Seite wählen

Die Geschichte von Valencia

Kurze Zusammenfassung der wichtigsten Daten aus der Geschichte von Valencia, Spanien

600 v. Chr. Griechische Seefahrer gründen das nördlich von Valencia gelegene Sagunt.
138 v. Chr. Die Römer gründen die Stadt “Valentia” aus der später Valencia wird. Dort wo heute die Kathedrale steht, befand sich früher eine Insel im Turia Fluss, auf der die Römer ihre Siedlung errichteten.
413 Nach den Zerfall des Römischen Reichs übernehmen die Westgoten die Stadt.
711 Die Mauren erobern Valencia und nennen die Stadt “Balansiya”. Sie bringen neue Nutzpflanzen und Handwerksbetriebe in die Stadt. Die Mauren brachten auch den Reis nach Valencia, die Grundlage der “Paella“.
1094 El Cid befreit Valencia für 5 Jahre von den Moslems.
1238 Jaume I von Aragon vertreibt die Mauren im Zuge der Reconquista, aus der Stadt und gründet das Königreich Valencia.
1262 Die Kathedrale von Valencia entsteht auf den Grundmauern der alten Moschee.
1469 Durch die Heirat von Isabella von Kastilien und Ferdinand von Aragon entsteht das Königreich Spanien.
1483 Die Seidenbörse Lonja de la Seda entsteht in einer Phase wirtschaftlicher Prosperität.
1714 Valencia verliert den Status als Königreich, viele Sonderrechte gehen damit verloren.
1936 Der Spanische Bürgerkrieg beginnt. Valencia wird zeitweise Hauptstadt der republikanischen Regierung.
1970 Eine Bürgerinitiative kämpft gegen eine Schnellstraße im Flussbett des Turia. Die Straße wird nicht gebaut und dafür entsteht 1985 der Jardin de Turia.
1975 Der Diktator General Francisco Franco stirbt, Spanien wird zur Demokratie.
1986 Spanien wird Mitglied der EU. Durch Fördergelder wird die Infrastruktur von Valencia modernisiert.
1988 Die erste U-Bahnlinie von Sevilla wird eröffnet.
1998 Die ersten Gebäude der Ciudad de las Artes y las Ciencias von Santiago Calatrava werden eröffnet.
2006 Bei einem Unfall der Metro sterben 43 Menschen. Der U-Bahnzug sprang wegen zu hoher Geschwindigkeit aus den Gleisen.
2007 Der America’s Cup findet in Valencia statt.
2009 Die Immobilien-Krise stürzt Spanien in den Ruin. Viele Bauprojekte bekommen finanzielle Schwierigkeiten und die Arbeitslosigkeit, besonders unter Jugendlichen steigt schnell an.
2022 Valencia ist mit rund 790.000 Einwohner nach Madrid und Barcelona, die drittgrößte Stadt Spaniens.

Anzeige