Seite wählen

Reiseführer Johannesburg

Johannesburg ist das wirtschaftliche Zentrum von Südafrika. Die Stadt entwickelte sich aus einer Goldgräbersiedlung zur Metropole im nördlichen Teil des Landes. Johannesburg hat über 1 Millionen Einwohner. Im Großraum Johannesburg/Pretoria leben etwa 5 Millionen Menschen. Die Hauptstadt Südafrikas ist nur rund 50 Kilometer entfernt.

Johannesburg liegt auf einer Hochebene, auf rund 1.700 m über dem Meeresspiegel. Daher sind die Temperaturen hier eher kühl. Wegen der hohen Kriminalitätsrate machen die meisten Touristen um Johannesburg einen großen Bogen. Da hier viele Fluglinien landen, starten viele Besucher hier ihre Südafrika Rundreise. Johannesburg ist eine interessante Stadt und wer sie erkunden möchte, kann sich im Hotel einen Führer buchen, der weiß wie man sicher durch diese Stadt navigiert.

Johannesburg Zahlen & Fakten

Einwohnerzahl: 6 Millionen (Schätzung 2022)

Fläche: 1.645 km²

Sicherheit in Südafrika

Johannesburg ist eine der gefährlichsten Städte der Welt, bewaffnete Raubüberfälle sind leider keine Seltenheit. Die weiße Oberschicht ist deshalb aus der Innenstadt ins ruhige “Sandton” geflüchtet. Touristen sollten nachts nicht mit dem eigenen Auto fahren, da auch diese an Ampeln überfallen werden. Wer nach “Soweto” möchte sollte sich einen einheimischen Fahrer nehmen (Hotels vermitteln Fahrer) oder sich einer geführten Tour anschließen. Wer etwas ängstlich ist sollte sich ein Hotel in Sandton nehmen, hier sind Überfälle deutlich seltener. Wer vorsichtig ist und keine Wertsachen bei sich trägt, kann auch tagsüber durch die Innenstadt von “Johannesburg” laufen, Pretoria ist deutlich sicherer. Wer Angst hat sollte diese nicht zeigen, sondern ins nächste Geschäft gehen und sich ein Taxi rufen lassen. Wir sind 2 Wochen mit einem goldenen BMW durch Südafrika gefahren, uns ist nichts passiert. Wenn du von einem Polizisten angehalten wirst, der ohne Grund Geld verlangt, sei freundlich und gib ihm deutlich weniger als er fordert. Die Summe ist frei verhandelbar, er ist froh wenn er überhaupt etwas bekommt. Man kann auch alles abstreiten, Beweise fordern und nichts geben. Nicht einschüchtern lassen.

Anzeige