Seite wählen

Reiseführer Spanien

Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer Europas, das Land auf der Iberischen Halbinsel hat eine lange Küste mit traumhaften Stränden, großartige Städte mit vielen Sehenswürdigkeiten, eine abwechslungsreiche Küche mit vielen lokalen Spezialitäten. Zu den touristischen Hotspots von Spanien gehören die Balearen mit den Inseln Mallorca, Ibiza und Menorca. Im Winter sind die Kanarischen Inseln mit ihrem angenehmen Klima sehr gefragt.

Spanien Zahlen & Fakten

Einwohnerzahl: 48 Millionen (2022)

Fläche: 506.000 km²

Hauptstadt: Madrid

Währung: Euro

Vorwahl: + 34

Wann ist die beste Reisezeit für Spanien?

Winter

Im Winter ist es auch in Spanien kühl und es regnet öfter als in den anderen Jahreszeiten. Die Wassertemperaturen sind niedrig, ein Badeurlaub ist bis auf die Kanarischen Inseln nicht zu empfehlen. Die Urlaubsorte entlang der Küste sind leer. Eine Reise durch Andalusien ist im Winter aber durchaus lohnend, da überlaufene Touristenziele wie die Alhambra dann viel entspannter besichtigt werden können.

Frühling

Im Frühling ist es in Madrid und der Spanischen Nordküste noch recht kalt. Dafür ist die Luft klar und man kann wunderschöne Fotos machen, wenn es nicht gerade regnet. In Andalusien blühen die Mandelbäume und das Land ist noch schön grün. Der Frühling ist die beste Reisezeit für Andalusien. Das Wasser am Mittelmeer ist noch nicht warm genug. Für Madrid ist der Übergang zwischen Frühling und Sommer (April-Mai) die beste Reisezeit.

Sommer

Im Sommer wird es in Madrid sehr heiß. Städtetouren sind aufgrund der hohen Temperaturen sehr anstrengend. Das Wasser am Mittelmeer erreicht jetzt die höchsten Temperaturen. Der Sommer ist die richtige Zeit für Badeurlaub in Spanien. Die Strände sind voll und die Hotels am teuersten. Auch für Nordspanien ist der Sommer die schönste Zeit des Jahres.

Herbst

Die Badesaison endet Anfang Oktober aber auf den Balearen ist der Oktober noch angenehm warm. Auch für Madrid ist der Oktober eine gute Reisezeit. In Nordspanien muss man schon Glück haben mit dem Wetter aber auch hier gibt es noch angenehme Temperaturen. Südspanien ist im Herbst eine ausgetrocknete Landschaft aber die Temperaturen sind wieder erträglich. Durch den einsetztenden Niederschlag erholt sich das Land langsam wieder.

Anzeige