Seite wählen

Monaco

Das kleine Fürstentum Monaco ist nur 2 km² groß und hat ca. 36.000 Einwohner. Das Steuerparadies lebt vom Glamour der Monarchie, von Glücksspiel und Tourismus. Obwohl Monaco so klein ist gibt es doch 3 unterschiedliche Stadtteile. Die Altstadt von Monaco liegt auf einem Felsen über dem Hafen und ist ein kleines Dorf mit niedlichen Häusern. Das Quartier du Port liegt am Hafen und besteht überwiegend aus langweiligen Hotelburgen aus den 70er Jahren. Der Stadtteil Monte Carlo bedient das Jetset-Klischee mit Kasino und Luxus-Boutiquen.

Palais du Prince

Auf dem Felsen “Le Rocher” befindet sich der Palast des Fürsten von Monaco. Vor dem immer um 11:55 die Wachablösung zelebriert wird. Die Anlage entwickelte sich aus einer alten Festung der Genueser.

Place du Palais

Port de Monaco

Im Hafen von Monaco dümpeln die Luxusjachten der Superreichen in der Sonne und so mancher Milliardär zeigt, dass er auch ein extravagantes Auto besitzt. Das “Steuerparadies” Monaco ist ein sicherer Hafen für den internationalen Geldadel.

Port Hercule

Casino Monte Carlo

Das berühmteste Casino der Welt wurde 1878 von Charles Garnier errichtet. Der Glanz der Prominenten färbt hier besonders stark auf den Normalbürger ab. Hier kann sich jeder für einen Moment wie James Bond oder Grace Kelly fühlen.

Pl. du Casino

Musee Oceanographique

Das Meeresmuseum von Monaco wurde 1910 eröffnet und zeigt das ganze Spektrum der Ozeane. Wechselnde Ausstellungen und viele Aquarien machen das Museum zu einem sehenswerten Ausflugsziel.

Av. Saint-Martin

Jardin Exotique

Der Botanische Garten Jardin Exotique befindet sich auf einem Felsen oberhalb von Monaco. Zahlreiche Kakteen und andere mediterrane Pflanzen schmiegen sich an die Felsenlandschaft mit Blick auf das kleine Fürstentum.

62 Bd du Jardin Exotique

www.jardin-exotique.mc

Anzeige