Seite wählen

Reiseführer Marseille

Marseille ist die größte Hafenstadt Frankreichs und mit 850.000 Einwohnern die zweit größte Stadt des Landes. Durch den Hafen hat die Stadt auch einen sehr hohen Anteil ausländischer Mitbewohner, was zu Konflikten in der Stadt führt. Besonders nach dem Algerienkrieg im Jahr 1962, flohnen viele Menschen aus Nordafrika nach Marseille. Die Stadt wuchs innerhalb von 5 Jahren nach dem Krieg um 100.000 Bewohner. Die Algerier sind seit dem ein Bestandteil von Marseille. Der berühmteste unter ihnen ist der Fußballer “Zinedine Zidanne”, der 1998 mit Frankreich Weltmeister wurde.

Marseille ist eine alte Hafenstadt, die schon von den Griechen genutzt wurde. Die Stadt liegt eingerahmt von Bergen am Meer. Die auf einem Berg am Hafen errichtete Kirche “Notre Dame de La Garde” überragt die ganze Stadt und ist das Wahrzeichen von Marseille. Am “Vieille Port” befindet sich auch das Zentrum der Stadt, die 2013 Kulturhauptstadt Europas war und für dieses Ereignis renoviert wurde. Im Rahmen der Kulturhauptstadt wurden auch das Museum MuCEM errichtet.

Marseille Zahlen & Fakten

Einwohnerzahl: 920.000 (2022)

Fläche: 242 km²

Reisewetter Marseille

Winter

Der Januar ist mit 3-11 °C im Mittel der kälteste Monat des Jahres. Im Januar gibt es mit 6-7 Tagen auch die meisten Regentage, obwohl die Niederschlagsmenge eher durchschnittlich ist. Die wenigsten Sonnenstunden pro Tag hat der Dezember mit 4,6 Stunden. Die Wassertemperatur in Marseille liegt bei rund 13 °C.

Frühling

Zwischen März und Mai steigen die mittleren Höchsttemperaturen von 15 auf 22 °C an. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen steigen von 6 auf 12 °C. Es gibt etwa 5-6 Regentage pro Monat mit geringen Niederschlagsmengen. Die Sonnenstunden pro Tag steigen von 6 Stunden im März auf über 9 im Mai. Die Wassertemperatur steigt von 13 °C im März auf 15 °C im Mai.

Sommer

Im Juni steigen die durchschnittlichen Höchstwerte auf über 25 °C. Der wärmste Monat ist der Juli mit rund 29 °C. Im September werden immer noch Temperaturen von über 25 °C erreicht. Die Tiefstwerte im Sommer liegen zwischen 15-19 °C. Im Juli regnet es fast nie, mit durchschnittlich 1,6 Regentagen ist dieser Monat der trockenste im Jahr. Mit 11,8 Sonnenstunden ist der Juli der beste Monat. Auch die Wassertemperatur erreicht mit 22 °C im Juli ihren Höhepunkt.

Herbst

Von Oktober bis November fallen die Höchsttemperaturen von 20 °C auf unter 15 °C. Der Herbst in Marseille ist die regenreichste Zeit des Jahres mit 6-7 Regentagen pro Monat. Die Wassertemperatur fällt von 19 °C im Oktober auf 16 °C im November.

Die beste Reisezeit für Marseille liegt zwischen April und Oktober. Wer viel besichtigen will sollte die heißen Monate Juli und August meiden.

Feste und Feiertage

14. Juli Französischer Nationalfeiertag

Anreise

Mit dem Auto:

Von Frankfurt am Main sind es rund 1.000 km nach Marseille, man benötigt etwa 9-10 Stunden. In Frankreich sind Autobahngebühren zu zahlen und die max. Geschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt.

Mit dem Zug:

Es gibt eine direkte Zugverbindung zwischen Frankfurt am Main und Marseille. Der Zug fährt um 13:58 los und ist um 21:50 in Marseille Saint-Charles. Mit rund 8 Stunden Fahrzeit ist der Zug etwas schneller als das Auto.

Mit dem Flugzeug:

Die Flugzeit ab Frankfurt beträgt rund 1,5 Stunden. Von Berlin braucht man rund 2,5 Stunden nach Marseille. Der Flughafen Aéroport Marseille Provence liegt etwa 25 Kilometer westlich des Stadtzentrums. Mit dem Taxi braucht man ca. 30 Minuten ins Zentrum, die Fahrt kostet je nach Tageszeit zwischen 50-60 €. Mit dem Flughafenbus kommt man für rund 9 € zum Gare Saint-Charles.

Links

www.marseilletourisme.fr

Anzeige