Seite wählen

Nanas

Niki de Saint Phalle (1930-2002) schuf die drei bunten Nanas 1974 für die “Skulpturenmeile” am Leibniz-Ufer. Die Nanas sind üppige Frauenfiguren aus Polyester, die mit bunten Farben bemalt sind. Die ulkig, bizarren Figuren der französischen Künstlerin haben sich zu einer Attraktion von Hannover entwickelt. In Herrenhausen gestaltete Niki de Saint Phalle 1999 die Grotten im Großen Garten. Samstags findet am Leibniz-Ufer der sehr beliebte Flohmarkt am statt. Hannover machte Niki de Saint Phalle zur Ehrenbürgerin und benannte die Einkaufspassage am Hauptbahnhof nach der Künstlerin. Zum Dank schenkte Sie dem Sprengel Museum 400 ihrer Werke.

Anzeige