Seite wählen

Der Leipziger Hauptbahnhof

Der Leipziger Hauptbahnhof wurde 1915 als größter Bahnhof Europas eröffnet. Mit einer bedachten Fläche von über 80.000 m² ist er bis heute der größte Kopfbahnhof Europas. Allerdings hat der Leipziger Bahnhof deutlich weniger Passagiere als die Bahnhöfe in HamburgFrankfurt am Main oder München. In dieser Kathegorie landet der Hbf Leipzig noch nicht einmal in der Top 10 von Deutschland. Aber mit seiner 299 m langen Hauptfassade übertrifft er wieder alle anderen Bahnhöfe der Republik. Der Hauptbahnhof in Leipzig wurde von den Architekten Lossow und Kühne entworfen. Ihr Entwurf wurde neben der guten Funktionalität auch wegen seiner monumentalen, lichtdurchfluteten Hallen ausgewählt.

Nach der Wende wurde der Leipziger Bahnhof umgebaut. Unter der Querbahnsteigshalle wurde ein Einkaufszentrum mit über 70 Geschäften auf zwei Ebenen gebaut. 2013 wurde der City-Tunnel eröffnet, ein S-Bahntunnel der vom Hbf unter der Innenstadt zum Bayrischen Bahnhof führt. Dadurch wurde der Leipziger Hauptbahnhof für den Regionalverkehr zum Durchgangsbahnhof.

Willy-Brandt-Platz, 04103 Leipzig

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige