Seite wählen

U-Boot Bunker Bordeaux

Im Zweiten Weltkrieg war der Hafen von Bordeaux ein Stützpunkt der deutschen U-Bootflotte, die jagt machte auf Versorgungsschiffe, die Kriegsmaterial nach Großbritannien brachten. Um die U-Boote vor Bombenangriffen zu schützen, wurde ein gewaltiger Bunker über den Anlegestellen gebaut. Hier konnten die Boote gewartet und repariert werden. Mit dem Bau des 235 m langen Bunkers wurde 1941 begonnen. Die 11 U-Boot Stellplätze wurden 1943 fertiggestellt. 7 Plätze wurden als Trockendock und 4 als Wasserbecken gebaut. Auf französisch heißt der Bunker Base Sous-Marine und ist heute ein Ausstellungsraum der Stadt Bordeaux. Wenn Ausstellungen stattfinden kann man den U-Bootbunker besuchen.

284 Bd Alfred Daney, 33300 Bordeaux, Frankreich

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige