Seite wählen

Milano Centrale

Der Bahnhof “Milano Centrale” ist eine Kathedrale für Verkehr und Fortschritt. Er ersetzte einen älteren Bahnhof der mit dem gestiegenen Verkehrsaufkommen durch den Simplontunnel (1906) nicht mehr mithalten konnte. Die Bauarbeiten am neuen Zentralbahnhof in Mailand begannen 1913 wurden aber durch den Ersten Weltkrieg aufgehalten. Nach der Machtübernahme durch Benito Mussolini 1922 wurde der Entwurf auf monumental umgestellt. Der Architekt Ulisse Stacchini entwarf ein gewaltiges Jugendstil-Bauwerk mit faschistischen Skulpturen und Zitaten aus anderen Epochen der Architekturgeschichte. Die Hauptfassade ist 200 m lang und 72 m hoch. Der Mailänder Hauptbahnhof wurde 1931 mit 24 Gleisen eingeweiht.

Ulisse Stacchini entwarf auch das San Siro Stadion in Mailand.

Wer mit der Bahn nach Mailand reisen möchte, kann ab Frankfurt/M in rund 8 Stunden nach Mailand fahren. Der Zug kommt allerdings am Bahnhof Porta Garibaldi an. Von München dauert die Fahrt rund 7:30 Stunden und man kommt in Milano Centrale an.

Piazza Duca d’Aosta, 1, 20124 Milano

Auf GoogleMaps zeigen

www.trenitalia.com

Anzeige