Select Page

Die Geschichte von Chongqing

Kurze Zusammenfassung der wichtigsten Daten aus der Geschichte von Chongqing

1600 v. Chr. Chongqing war bis 221 vor Chr. die Hauptstadt des Staates Ba.
581 Während der Sui und Tang Dynastie war Chongqing die Kapitale der Provinz Yuzhou und trug den Namen Yu. Der Name Yu wird heute noch als Kurzform von Chongqing verwendet.
960 In der Zeit der nördlichen Song Dynastie erhielt die Stadt den Namen Gongzhou.
1189 Als Zhao Dun, der spätere Kaiser Guangzong, den Titel Prinz von Gong erhielt, machte er Gongzhou zur Hauptstadt der Provinz und änderte ihren Namen in Chongqing was doppeltes Glück bedeutet (chong = wiederholen, qing = feiern).
1891 Chongqing wird zum offenen Hafen erklärt und Handelshäuser aus anderen chinesischen Provinzen entstehen. Die Stadt hat ca. 300.000 Einwohner.
1929 Chongqing wir offiziell zur Stadt erklärt.
1937 Nachdem die Japaner die Hauptstadt Nanjing eingenommen hatten, verlegt die Kuomintang ihre Hauptstadt nach Chongqing. Die Stadt wird dadurch zur provisorischen Hauptstadt Chinas.
1941 Chongqing wird von den Japanern bombardiert ca. 5000 Menschen sterben bei den Angriffen.
1946 Nach dem Krieg wird Nanjing wieder für kurze Zeit Hauptstadt, bis Peking (Beijing) den Titel erhält.
1948 In Chongqing leben über 1 Mio. Menschen.
1949 Mao Zedong ruft in Beijing die Volksrepublik China aus.
1954 Chongqing wird Teil der Provinz Sichuan mit der Hauptstadt Chengdu.
1983 Chongqing erhält das Recht sich wirtschaftlich zu öffnen.
1990 Die Stadt Chongqing wird zum offenen Hafen erklärt, wodurch freier Handel mit dem Ausland möglich wird.
1997 Chongqing wir nach Peking, Tianjing und Shanghai zur vierten MDUCG (Municipality under the Central Government) Die Stadt wird mit einer Fläche von 82.400 km2 und 30,429 Mio. Einwohnern zur größten Stadt der Welt. Allerdings wohnen 1997 noch 80% der Einwohner der Provinz Chongqing auf dem Land und die Stadt selbst hat nur 7 Mio. Einwohner.
2004 Die Stadt Chongqing (ohne Provinz Chongqing) zählt ca. 10,6 Mio. Einwohner.
2011 Die erste Metrolinie nimmt den Betrieb auf. Geplant sind 18 Linien mit einer Gesamtlänge von über 800 km.
2012 Der Drei-Schluchten-Damm wird fertiggestellt. Dadurch wird der Chang Jiang (Jangzekiang) für große Containerschiffe schiffbar, da sich die Wassertiefe um rund 70 m erhöht. Für den Hafen von Chongqing wird eine deutliche Steigerung der Frachtmenge erwartet. An der Schleuse hat sich die Frachtmenge von 18 Millionen t auf 120 Millionen t im Jahr 2015 gesteigert.
2014 Die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke von Chongqing nach Chengdu wird eröffnet.
2022 Groß Chongqing hat über 30 Mio. Einwohner.

Anzeige