Seite wählen

Elbschifffahrt Dresden

Die “Weiße Flotte” der Sächsischen Dampfschiffahrt befährt die Elbe zwischen Seusslitz (nördlich von Meißen) und Bad Schandau an der tschechischen Grenze. Die Gesellschaft wurde 1837 gegründet und befährt die Elbe mit historischen Raddampfern. Die Bootsanleger in Dresden liegen zwischen der Augustusbrücke und der Carolabrücke unterhalb der Brühlschen Terrasse. Es gibt auch kurze Fahrten innerhalb der Stadtgrenzen von Dresden. Sehr beliebt ist die Schiffahrt nach Loschwitz zum Blauen Wunder. Auf der Webseite der Sächsischen Dampfschiffahrt kann man auch sehen, welches Schiff auf der jeweiligen Tour zum Einsatz kommt.

Anzeige