Seite wählen

Château des ducs de Bretagne

Das Château des ducs de Bretagne in Nantes war das Schloss der Herzöge der Bretagne. Dem Schloss sieht man noch seine mittelalterliche Vergangenheit an. Die Burg wurde 1207 an einer Ecke der Stadtmauer errichtet. Wassergräben, hohe Mauern und Bastionen schützten das Bauwerk über Jahrhunderte. Das repräsentative Schloss Grand Logis wurde 1466 von Francois II. begonnen und von seiner Tochter Anne de Bretagne vollendet. Nachdem die Bretagne 1532 ein Teil Frankreichs wurde, verlor das Schloss von Nantes seine politische Bedeutung. Die Festung hatte jedoch noch militärischen Nutzen und wurde weiter ausgebaut.

Früher stand die Burg direkt an einem Seitenarm der Loire, der südlich an der Altstadt verbei floss. Heute befindet sich hier der Miroir d’eau.

4 Pl. Marc Elder, 44000 Nantes

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige