Seite wählen

Bethmännchen

Die Bethmännchen entstanden im Hause Bethmann, einer reichen Bankiersfamilie aus Frankfurt. Sie werden aus Marzipanteig, Puderzucker und Rosenwasser hergestellt, mit Eigelb glasiert, mit drei Mandelhälften verziert und gebacken. Die Familie hatte vier Söhne, als einer starb, wurden nur noch drei Mandelhälften als Verzierung verwendet.

Die Bethmännchen sind eine lokale Spezialität auf dem Frankfurter Weihnachstmarkt. Außerhalb der Weihnachtszeit bekommt man das Marzipangebäck auch in vielen Frankfurter Bäckereien im Stadtzentrum.

Anzeige