Geschichte Chicago

  
 Chicago war die Drehscheibe zur Eroberung des amerikanischen Westens. Hier mussten die Reisenden Richtung Westen die Schiffe verlassen und auf dem Landweg weiterziehen. Über die Großen Seen und den Erie-Kanal hatte Chicago eine direkte Verbindung nach New York und zum Atlantik. New York finanzierte auch den Aufschwung der Stadt, der durch die Eisenbahn und die Schlachthöfe weiter befeuert wurde. Keine andere Stadt in Amerika wuchs so schnell wie Chicago.
  
1673Die Franzosen Jolliet und Marquette kommen auf einer Expedition in die Gegend des heutigen Chicagos.
1669Francois Pinet gründet eine Mission, die aber 1700 wieder aufgegeben wird. 
1776Die USA erklären die Unabhängigkeit von Groß-Britannien.
1779Jean Baptiste Point du Sable errichtet den ersten Handelsposten am Chicago-River. Die Hütte des dunkelhäutigen Franzosen stand am Nordufer, östlich der heutigen Du Sable Bridge.
1795Nach dem Sieg über die Potawatomi Indianer, fällt das Gebiet an der Mündung des Chicago-Rivers an die USA.
1803Nach dem Louisiana Purchase gehören den USA die ehemaligen französischen Gebiete zwischen den Großen Seen im Norden und New Orleans im Süden sowie zwischen Chicago im Osten und den Rocky Mountains im Westen. Davor war Chicago ein Ort am Westrand des Landes, nach dem Kauf lag es plötzlich in der Mitte. Das riesige neue Gebiet musste erschlossen und militärisch gesichert werden. Die Amerikaner errichten an der Mündung des Chicago-Rivers das Fort Dearborn
1812Im Krieg der USA gegen Kanada wird Fort Dearborn von den Potawatomi angegriffen. Beim Fort Dearborn Massaker werden viele Flüchtlinge von den Indianern umgebracht. Fort Dearborn stand am südlichen Ende der heutigen Du Sable Bridge. 1816 wurde das Fort wiederaufgebaut.
1825Der Eriekanal wird eröffnet und verbindet die Großen Seen mit New York. Der 584 km lange Kanal wurde zwischen Buffalo am Lake Erie und Albany am Hudson River gebaut. Von New York konnte man plötzlich schnell und günstig nach Westen reisen. Der Eriekanal führte schließlich zur Gründung von Chicago.
1829Illinois plant einen Kanal vom Mississippi zum Lake-Michigan. 
1830Der mit dem Kanalbau beauftragte Ingenieur Thompson, plant an der Mündung des Kanals in den See, die Stadt Chicago. 
1833Bei der Gründung der Stadt zählt Chicago 350 Einwohner. 
1848Der Illinois-Michigan-Canal wird fertiggestellt und die Union Railroad eröffnet den ersten Streckenabschnitt zwischen Chicago und Oak Park.
1850Neue Bahnlinien verbinden Chicago mit Philadelphia und dem Mississippi. Die Stadt wird zum Verkehrsknoten und wächst auf 30.000 Einwohner an. Getreide und Holz sind die Handelsgüter mit dem größten Umsatz.
1852Um die Entwässerung zu gewährleisten wird die Stadt um 1-2 m angehoben.
1861Der Amerikanische Bürgerkrieg Civil War beginnt. Die Union der Nordstaaten kämpfte gegen die Konföderierten der Südstaaten. Grund war die Abschaffung der Sklaverei, weswegen die Südstaaten die Union verließen und sich zur Konföderation zusammenschlossen. Chicago versorgte die Truppen der Union mit Fleisch und Brot. 
1865 Wegen der großen Nachfrage im Krieg, schlossen sich die Schlachter zusammen. Der Union Stock Yard wird als größter Schlachthof der Welt eröffnet, hier wird zum ersten Mal Fleisch am Fließband produziert. Noch im gleichen Jahr endet der Bürgerkrieg mit dem Sieg der Nordstaaten.
1867Der erste Wassertunnel in den Lake Michigan wird fertiggestellt. Er führt zum Water Tower an der Michigan Avenue.
1870Die Einwohnerzahl steigt auf 300.000. 
1871Die gesamte Innenstadt wird durch das Great Chicago Fire zerstört. Über 17.000 Häuser werden zerstört und über 300 Menschen sterben. Nach dem "Großen Feuer" wird die Stadt mit höheren Gebäuden aus Stein neu aufgebaut. Holzhäuser wurden verboten.
1877Das Militär schlug einen Streik der Eisenbahner gegen Lohnkürzungen nieder, über 100 Streikende wurden dabei erschossen.
1880Chicago hat 500.000 Einwohner.
1885Le Baron Jenney errichtet das Home Insurance Building in Chicago. Das Hochhaus ist der erste Wolkenkratzer, der mit einer Stahlskelettkonstruktion errichtet wurde. 1931 wurde das 12-stöckige Gebäude abgerissen.
1886Auf dem Haymarket Square in Chicago werden zwei streikende Arbeiter erschossen. Bei der anschließenden Protestveranstaltung explodiert eine Bombe bei der 7 Menschen sterben. Vier Arbeiter werden ohne jeden Beweis für die Explosion beim Haymarket Riot gehängt. Zwischen 1880 und 1890 gab es in Chicago unzählige Streiks.
1889Durch Eingemeindungen vervierfacht sich die Fläche von Chicago.
1890Chicago hat über 1 Millionen Einwohner.
1892Die Hochbahn Chicago Elevated wird eröffnet. 1897 wird sie zur Union Loop verbunden und bildet seitdem eine aufgeständerte Ringbahn um das Zentrum.
1893Die "World's Columbian Exposition" findet in Chicago statt. 
1909Die Chicago Plan Commission unter Leitung von Daniel Burnham stellt ihren Master Plan zur Verschönerung von Chicago vor. Durch den Burnham-Plan wird die ganze Uferzone am Lake Michigan zum Park erklärt. Der Plan of Chicago legte auch die Verkehrsachsen der ganzen Region fest. Auch wenn nicht alles umgesetzt wurde, hatte der Plan doch einen großen Einfluss auf die Stadtentwicklung von Chicago.
1917Über 50.000 Afroamerikaner aus den Südstaaten werden rekrutiert, um den Arbeitskräftemangel infolge des ersten Weltkrieges auszugleichen. 
1919Die vielen schwarzen Zuwanderer aus den Südstaaten waren nicht willkommen. Hausbesitzer weigerten sich an Schwarze zu vermieten. Im sogenannten "Red Summer" eskalierte der Konflikt, weil ein Weißer einen Schwarzen durch einen Steinwurf am Strand tötete, die Polizei aber nur die Freunde des Schwarzen inhaftierte. Bei den anschließenden Unruhen starben 38 Menschen.
1920Die Prohibition tritt in Kraft. Das Alkoholverbot in den Vereinigten Staaten war ein riesen Flop. Die Prohibition war ein gigantisches Förderprogramm für die Mafia. Mit Alkohol ließen sich plötzlich riesige Gewinne machen. Al Capone und sein "Chicago Outfit" wurden zur größten Mafia Organisation in Chicago.
1923Ein Gesetzt zur Regulierung von Gebäudehöhen wird verabschiedet. Nach der Zoning Law dürfen Hochhäuser nur noch 1/4 der Grundstücksfläche einnehmen. Damit sollten dunkle Hochhausschluchten verhindert werden.
1927Der Chicago Municipal Airport (Midway) wird eröffnet.
1929Valentinstag Massaker von Mafia Boss "Al Capone". In einer Autowerkstatt der North Side Gang wurden 7 Mitglieder mit Maschinengewehren erschossen. Für Morde konnte man ihn nicht belangen aber wegen Steuerdelikten wurde Al Capone schließlich ins Gefängnis gesperrt. Das Saint Valentine’s Day Massacre wurde wegen seiner Brutalität weltbekannt und begründeten den Ruf Chicagos als Stadt der Gangster.
1933Weltausstellung in Chicago. Die Prohibition wird aufgehoben. Viele Schwarze Arbeiter aus dem Süden kommen nach Chicago, der Black Belt entsteht. Der Black Belt ist der von Schwarzen bewohnte Gürtel rund um das Zentrum von Chicago.
1943Chicagos erste U-Bahnlinie wird unter der Sate Street eröffnet. Durch den Zweiten Weltkrieg profitiert Chicago als Waffenschmiede.
1950Die Einwohnerzahl steigt auf 3,6 Mio. Durch die weitere Ausdehnung des Black Belt beginnt die White flight. Die weiße Mittelschicht verlässt Chicago und zieht in die Vororte. Seitdem schrumpft die Bevölkerung der Stadt und die der Region steigt an.
1955Der Congress Expressway (heute Eisenhower Expressway) wird eröffnet. Fabriken ziehen wegen günstiger Grundstücke und geringerer Steuern ins Umland.
1962Der Chicago O'Hare International Airport wird eröffnet.
1974Der 443 m hohe Sears Tower wird zum höchsten Gebäude der Welt.
1985Barack Obama zieht nach Chicago und arbeitet dort für gemeinnützige Organisationen. Später wird er Senator für den Staat Illinois im US Senat.
1990Die Einwohnerzahl sinkt auf 2,7 Millionen Menschen.
2001Am 11. September wird das "World Trade Center" in New York von zwei Flugzeugen zum Einsturz gebracht. Ein weiteres Flugzeuge stürzt in das Pentagon in Washington D.C.. Ein viertes Flugzeug wurde von den Passagieren über Pennsylvania zum Absturz gebracht. Der Angriff wurde von der muslimischen Terrororganisation "Al Qaida" von Osama Bin Laden verübt.
2004Der Millennium Park wird eröffnet.
2009Barack Obama wir zum ersten schwarzen Präsidenten der USA gewählt.
2021Die Einwohnerzahl sinkt nicht weiter ab und stabilisiert sich bei rund 2,7 Mio. In der Metropolregion Chicagoland leben rund 9,5 Millionen Menschen. 
  

 

 

Anzeigen

Reiseführer Chicago

Zusammenfassung der Geschichte von Chicago

Von der Gründung Chicagos bis zur Gegenwart.

 

Anzeigen