Toronto ist die Hauptstadt der Provinz Ontario und mit über 2,6 Mio. Einwohnern die größte Stadt Kanadas.  In der Greater Toronto Area (GTA) leben über 6 Mio. Menschen.
  
1615Der Franzose Etienne Brûlé erreicht als erster Europäer die Gegend um Toronto. Brûlé erkundete die Großen Seen und lebte später zusammen mit den Huronen, bis sie ihn töteten und verspeisten. 
1750Am östlichen Ufer des Humber errichtet Frankreich das Fort Toronto. 
1751Die Franzosen ersetzen Fort Toronto durch Fort Rouillé das etwas weiter östlich liegt. 
1755Die Briten greifen die Französischen Kolonien in Kanada an, werden aber von Franzosen und verbündeten Indianern besiegt.
1759Fort Rouillé wird von den Franzosen zerstört, damit es nicht den Engländern in die Hände fällt. 
1760Die Briten können Frankreich bei Quebec besiegen und auch Montreal einnehmen. Im Vertrag von Paris tritt Frankreich seine Kolonien in Kanada endgültig an Großbritannien ab.
1776Die USA erklären ihre Unabhängigkeit, viele Loyalisten verlassen die USA und kommen ins britische Ontario. 
1787Lord Dorchester kauft das Land um Toronto von den "Mississauga" Indianern. 
1791Die Provinz Quebec wird in Upper und Lower Canada geteilt. Upper Canada liegt in der heutigen Provinz Ontario.
1793Gouverneur Simcoe gründet die Stadt York (später Toronto) und macht sie zur Hauptstadt von Upper Canada. 
1797York hat ca. 250 Einwohner, fast ausschließlich Beamte und Soldaten.
1812Die Bevölkerung der Stadt steigt langsam auf 800 Bewohner.
1813Im zweiten Krieg gegen England plündern US amerikanische Soldaten Fort York, verlassen die Stadt aber nach kurzer Zeit wieder. Als Vergeltungsaktion zünden britische Soldaten die US-Hauptstadt Washington D.C. an.
1814Im Friedensvertrag von Gent wird der Krieg zwischen den USA und Großbritannien beendet, Kanada bleibt britische Kolonie. 
1815Nach dem Friedensvertrag kommen neu Siedler aus England nach Kanada.
1825Der "Erie-Kanal" verbindet die Großen-Seen mit New York City
1827Die Universität wird gegründet. 
1834York erhält wieder seinen alten Namen Toronto und hat jetzt ca. 9.000 Einwohner. 
1851Toronto wächst auf 30.000 Einwohner an.
1856Erste Bahnverbindung nach Montreal.
1867Kanada erhält die Unabhängigkeit von Großbritannien. 
1900In Toronto leben über 200.000 Menschen. 
1920Toronto zählt 500.000 Einwohner. 
1953Die Municipality of Metropolitan Toronto, mit über 1 Mio. Einwohnern entsteht. 
1954Die erste U-Bahnlinie wird in Betrieb genommen. 
1976Der 553,5m hohe CN-Tower wird eröffnet. 
1996In der Greater Toronto Area (GTA) leben über 4 Mio. Menschen.
2013Der Bürgermeister von Toronto, Rob Ford wird beim Crack rauchen erwischt und produziert weltweit Schlagzeilen.
2020Toronto hat rund 2,6 Mio. Einwohner, in der GTA leben etwa. 6 Mio Menschen. 

 

 

Anzeigen

Toronto Kanada

Anzeigen