Seite wählen

Timmerhuis

Das “Timmerhuis” wurde vom Rotterdamer Architekturbüro OMA von Rem Koolhaas entworfen, verantwortlich für das Design war Reinier de Graaf. Er entwarf eine modulare Stahlkonstruktion, die an zwei Erschließungskernen aufgehängt wurde. Das “Timmerhuis” beherbergt die Stadtverwaltung von Rotterdam, 84 Apartments, das Rotterdam Museum und Läden.

Der Neubau von OMA steht an einem L-förmigen Altbau von 1954. Der 2015 eröffnete Neubau steht aufgrund des Straßenrasters in einem anderen Winkel zum Altbau und bildet dadurch eine Fuge zum Bestand, die im Innenraum erkennbar wird. Der Neubau aus Glas und Stahl bildet durch das Material und die Form einen starken Kontrast zum Bestand. Wie schon in der Casa de Musica in Porto, wird die strenge Fassade durch gewölbte Glaselemente aufgelockert. Die Stahlkonstruktion besteht aus Modulen die wie eine grau-blaue Wolke über dem Altbau schwebt. Im Erdgeschoss führt eine Passage durch “De wolk van glas en staal”, hier befindet sich ein großes Atrium mit dem Haupteingang zur Behörde.

Halvemaanpassage 1, 3011 AH Rotterdam

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige