Seite wählen

Das Stadtzentrum von Athen

Das Stadtzentrum von Athen liegt in einem Dreieck zwischen dem Syntagma Platz im Osten, der antiken Agora und dem Omonia Platz im Norden. Die Haupteinkaufstraße Ermou verbindet den Syntagma Platz mit der Agora. Die Athinas Straße verbindet die Ermou Straße mit dem Omonia Platz. Am Schnittpunkt dieser beiden zentralen Achsen liegt der Monastiraki Platz (Foto). Der zentrale Platz Athens.

Monastiraki Platz

Die Osmanen errichteten die Tsisdarakis Moschee 1759. Der Architekt Mustafa Tsistarakis zerstörte antike Säulen für den Bau, was zu seiner Entlassung führte. Nach der Unabhängigkeit wurde das Minarett abgerissen. Seit dem wird die Moschee als Museum genutzt.

Bibliothek des Hadrian

Der römische Kaiser Hadrian stiftete die Bibliothek im Jahr 132 n. Chr.. Schon 267 wurde das Bauwerk bei einem Angriff der Heruler zerstört. Es wird vermutet, dass das um einen Innenhof angelegte Bauwerk die Funktion einer Universität hatte. Die Reste der Hadriansbibliothek stehen hinter der ehemaligen Moschee am Monastiraki Platz.

Kapnikarea Kirche

Mitten in der Fußgängerzone Ermou steht die byzantinische Kreuzkuppelkirche aus dem 11. Jahrhundert. 1834 sollte die Kirche eigentlich dem Bau der Ermou-Straße weichen, die Pläne wurden aber kurzfristig geändert und die Kirch blieb erhalten.

Megali Mitropoli

Die Metropolis Kathedrale wurde 1862 unter König Otto I. als größte Kirche Athens errichtet. Die Maria Verkündigungs-Kathedrale wurde vom dänischen Architekten Hansen, im neobyzantinischen Stil entworfen. Neben der Megali Mitropoli steht noch die wesentlich ältere Mikri Mitropoli.

Kentriki Agora

Die Zentrale Markthalle Kentriki Agora ist der Bauch von Athen, hier findet man alle Gerüche der Stadt. Die schlichte Halle aus Gusseisen wurde 1880 errichtet. Ein Besuch lohnt sich schon wegen der besonderen Atmosphäre. Der Markt liegt an der Athinas Straße, etwa auf halber Strecke zwischen dem Monastiraki Platz und dem Omonia Platz.

Monastiraki Platz

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige