Seite wählen

Spremberger Turm

Der “Spremberger Turm” ist das Wahrzeichen von Cottbus. Der Turm wurde als Teil der Stadtmauer errichtet. Hier befand sich das Spremberger Tor, eines von drei Stadttoren. Spremberg ist eine Kleinstadt südlich von Cottbus. Der Backsteinturm steht direkt an der Fußgängerzone Spremberger Straße. Der 28 m hohe Turm kann bestiegen werden und bietet einen schönen Blick über die Cottbuser Innenstadt.

Die Geschichte des Spremberger Turms

Der Spremberger Turm wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Wallenstein lagerte 1626 mit seinen Truppen vor der Stadt und ruinierte den Cottbuser Haushalt langfristig. Nach dem Dreißigjährigen Krieg verlor die Stadtbefestigung an Bedeutung. 1726 wuchs die Stadt endgültig über die alte Ringmauer hinaus. Um 1880 wurde die vorgelagerte Bastion abgerissen und durch Wohn- und Geschäftshäuser ersetzt.

Spremberger Str. 21, 03046 Cottbus

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige