Seite wählen

Sellin

Das Ostseebad Sellin befindet sich an der Steilküste Rügens, dadurch liegt der Ort oberhalb des Strandes und eine lange Treppe führt nach unten zur Seebrücke. Die Selliner Seebrücke wurde 1998 eröffnet und nimmt die Bäderarchitektur der 1920er Jahre wieder auf. Aus dieser Zeit stammte die ursprüngliche Seebrücke von Sellin, die durch Eis und Feuer mehrfach zerstört wurde. Auf der Seebrücke befindet sich ein Restaurant mit Außengastronomie und eine Tauchglocke. Die Seebrücke von Sellin ist mit 394 m die längste Seebrücke auf der Insel Rügen.

An der prächtigen Wilhelmstraße findet man großzügige Hotels, in der für Rügen typischen Bäderarchitektur. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten von Sellin gehört das Bernsteinmuseum, die kleine Kirche Maria Meeresstern und das Warmbad aus dem Jahr 1906.

Seebrücke 1, 18586 Sellin

Auf GoogleMaps zeigen

Seebad Göhren

Das Seebad Göhren ist das östlichste auf Rügen. Es liegt rund 2,5 Kilometer von Baabe entfernt aber am gleichen Strand. Der Ort Göhren liegt wie Sellin oberhalb des Strandes. Ein kleiner Schrägaufzug verbindet den Ort mit dem Kurpavillion am Strand. Hier liegt auch die 280 m lange Seebrücke von Göhren, die 1993 neu gebaut wurde. Der Strandweg von Göhren heißt “Bernsteinpromenade” und führt parallel zum Strand bis nach Baabe. Wer in die andere Richtung läuft kommt zur Halbinsel Nordperd. Die Landzunge hat eine rund 60 m hohe Steilküste mit schönen Wanderwegen. Von Nordperd kann man bei gutem Wetter die Insel Usedom sehen.

Seebrücke Göhren, 18586 Göhren

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige