Seite wählen

Schloss Benrath

Das Schloss Benrath ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von Düsseldorf. Das barocke Schloss befindet sich im Stadtteil Benrath, rund 12 Kilometer südlich der Innenstadt. Schloss Benrath wurde 1771 für Kurfürst Carl Theodor von Pfalz-Sulzbach erbaut. Der französische Architekt Nicolas Pigage entwarf das Lustschloss als Sommerresidenz und Jagdschloss. Der Kurfürst besuchte sein Schloss nur ein Mal, danach stand es meistens leer. Nach 1815 gehörte das Schloss Benrath der preußischen Königsfamilie, die das hübsche Schloss am Rhein gerne nutzte.

Das Schloss wird durch den Schloßweiher von Ort Benrath getrennt. Das Schloss spiegelt sich im Wasser und verstellt zugleich den Blick in den barocken Schlosspark. Hinter dem rosafarbenen Bauwerk erstreckt sich ein über 450 m langes Wasserbecken, der Speigelweiher. Westlich davon liegt ein dicht bewaldeter, quadratischer Park, in dessen Mitte eine runde Wiese liegt (Jagdstern). Von hier kann man in die 8 Achsen blicken, die den Park schnurgerade durchziehen. An der südwestlichen Ecke tangiert der Park das Rheinufer. Östlich des Speigelweihers befindet sich ein kleiner Barockgarten und ein Kräutergarten für die Küche.

Ein Schlossbesichtigung ist nur mit einer Führung möglich. Öffnungszeiten und Preise siehe Link.

Wie kommt man hin?

Das Schloss Benrath ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. U 71 und U 83 fahren von Zentrum direkt zum Schloss. Die S-Bahnstation Düsseldorf-Benrath liegt rund 500 m entfernt.

Benrather Schloßallee 108, 40597 Düsseldorf

Auf GoogleMaps zeigen

www.schloss-benrath.de

Anzeige