Seite wählen

Notre Dame du Sablon

Als die kleine Kapelle der Armbrustschützen 1348 die Darstellung der wundertätigen Madonna von Antwerpen bekam, entwickelte sich die Kirche zu einer Pilgerstätte. Großzügige Spenden sorgten dafür, dass an dieser sandigen Stelle um 1400 mit dem Bau von Notre Dame du Sablon / Onze-Lieve-Vrouw ten Zavel begonnen wurde. Die “Frauenkirche im Sand” wurde im frühen 16. Jahrhundert fertiggestellt. In der spätgotischen Kirche befindet sich die Grabkapelle der Familie Thurn und Taxis.

Auf dem Platz vor der Kirche findet am Samstag und Sonntag (9-15 Uhr) der Brüsseler Antiquitäten Markt statt.

Rue des Sablons

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige