Seite wählen

Neues Rathaus Leipzig

Die Stadt Leipzig wuchs von 100.000 Einwohnern im Jahr 1870 auf über 500.000 im Jahr 1905. Durch das schnelle Wachstum der Stadt brauchte Leipzig eine größere Verwaltung. Das Alte Leipziger Rathaus auf dem Marktplatz, konnte nicht erweitert werden. Man kaufte die Pleißenburg an der südlichen Stadtmauer und baute auf dem Grundstück das Neue Leipziger Rathaus. Der Turm der Pleißenburg war ein Wahrzeichen von Leipzig und sollte in ähnlicher Form im Neubau wiederkehren. Der Leipziger Stadtbaudirektor Hugo Licht konnte den Architekturwettbewerb gewinnen, indem er den Turm als Sockel für den Rathausturm verwendete und auch architektonisch den mittelalterlichen Wehrturm zum Vorbild nahm.

Das Neue Rathaus Leipzig wurde 1905 mit einem 114,5 m hohe Rathausturm fertiggestellt. Damit übertrifft er den 1897 erbauten Hamburger Rathausturm um gut 2 m und ist der höchste seiner Art in Deutschland.

Martin-Luther-Ring 4, 04109 Leipzig

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige