Seite wählen

Der Louvre

Der “Louvre” ist eines der bekanntesten Museen der Welt, hier hängt auch das berühmteste Bild der Welt, die Mona Lisa von Leonardo da Vinci. Der Louvre war früher das Schloss der Französischen Könige, bis Ludwig XIV. Versailles bauen ließ. In den nun leeren Räumen wurden Kunstakademien eingerichtet, aus denen später verschiedene Museen wurden. Diese wurde dann zum Musée du Louvre zusammengeführt.

Die erste Ausstellung fand 1660 statt. Das Museum der “Grande Nation” profitierte auch von den militärischen Eroberungen Frankreichs. Als Napoleon Ägypten 1798 eroberte, kamen viele wertvolle Kunstschätze aus dem Land am Nil an die Seine. Im Louvre befinden sich demnach auch Kunstwerke die aus dem ehemaligen Kolonialreich stammen. Dennoch findet man im Louvre überwiegend europäische Kunst. Das Museum ist riesig und trotzdem kann nur ein kleiner Teil der Sammlung gezeigt werden.

Nicht verpassen: Mona Lisa von Leonarda da Vinci und La Liberté guidant le peuple von Eugène Delacroix

Architektur

Wie die Nationalbibliothek und der “Grande Arche”, war auch die Erweiterung des Louvre ein “Grande Projet” von Präsident François Mitterand. Architekt der 1989 errichteten Glaspyramide war amerikaner I.M. Pei. François Mitterand war ein großer Bewunderer des alten Ägyptens und mischte sich in alle “Großen Projekte” ein. Die Pyramide vor dem Louvre steht am Schnittpunkt der Großen Achse mit dem Nullmeridian von Paris, der mit Arago Medallions in den Straßen der französischen Hauptstadt markiert ist. Die Proportionen sind exakt gleich mit denen der Cheops Pyramide in Giseh.

Mitterand wusste seit 1981 das er Krebs hatte und wollte sich mit den Grande Projets ein Denkmal setzen. Wie Napoleon wollte er die Hauptstadt durch große Bauprojekte prägen. Die Pyramide ist für ihn dabei das wichtigste Zeichen. I.M. Pei hat die Pyramide neu interpretiert, sie ist kein riesiger Berg aus Steinen, sondern relativ klein und aus Glas. Da sie nachts beleuchtet wird überstahlt sie alle Bauwerke der Umgebung. Funktional ist sie der neue Eingang zum Louvre Museum. Durch die gläserne Pyramide fällt Licht in den unterirdischen Raum, von dem Gänge zu den Ausstellungsräumen führen.

Rue de Rivoli, 75001 Paris

Auf GoogleMaps zeigen

www.louvre.fr

Anzeige