Seite wählen

Hudson Yards

The Vessel

Die Hudson Yards sind ein extrem ambitioniertes Stadtentwicklungsprojekt am Westufer des Hudson Rivers. Hier entstehen gerade 15 Hochhäuser. Das Einkaufszentrum und das Theater sind schon fertig. Zu einem absoluten Touristen Hot Spot hat sich das begehbare Kunstwerk Vessel entwickelt. Die Skulptur von Thomas Heatherwick besteht aus Treppen die sich nach oben immer weiter öffnen. Die 154 Treppenläufe bilden zusammen mit den 80 Ebenen ein Gefäß englisch Vessel. Die Skulptur kann man betreten und die vielen Treppen hinaufsteigen. Es ergeben sich unglaubliche Ausblicke nach unten aber auch in die Umgebung. The Vessel ist so absurd, man kann sich das nicht vorstellen wenn man nicht selbst dort war. Innenhalb kürzester Zeit hat sich die Vessel zum Touristenmagnet entwickelt. Um das Kunstwerk zu besuchen, muss man sich online anmelden und einen Zeitkarte besorgen, Same-Day Tickets sind kostenlos andere Tickets kosten Geld (siehe Link). Die beste Zeit zum Besuch ist der späte Nachmittag, wenn die Sonne langsam hinter New Jersey untergeht.

www.hudsonyardsnewyork.com

The Shed

Ein weiteres architektonisches Ausrufezeichen im neuen Stadtteil Hudson Yards ist die Kunsthalle The Shed. Im Bloomberg Building, wie The Shed offiziell heißt, sollen sich alle Kunstdisziplinen mit allen Bevölkerungsschichten mischen. Um alle Kunstrichtungen unter einem Dach zu vereinen, braucht man eine sehr flexible Hülle. Aus diesem Grund kann man das Gebäude bewegen. Ein Teil des Bauwerks besteht aus einer Stahlkonstruktion, die sich auf Schienen vor und zurück bewegen lässt. Dadurch kann man den Raum darunter öffnen oder schließen. Der Veranstaltungsraum wird auch für kommerzielle Zwecke vermietet. The Shed versteht sich aber in erster Linie als Kunstförderer, besonders von jungen Künstlern aus New York. Dennoch versucht der neue Stadtteil Hudson Yards sich in New York zu etablieren. Mit The Vessel, der High Line und The Shed wurden Publikumsmagneten geschaffen, um das Viertel zu beleben. The Shed (der Schuppen) wurde von den New Yorker Architekten Diller Scofidio zusammen mit Renfro entworfen. The Shed wurde 2019 eröffnet, die Baukosten betrugen rund 500 Millionen US Dollar.

www.theshed.org

 

520 West 28th Street

Das Wohnhaus an der Ecke 520 West und 28th Street wurde 2017 fertiggestellt. Das Gebäude steht direkt an der berühmten High Line, in der Nähe der Hudson Yards. Im Erdgeschoss des L-förmigen Gebäudes von Zaha Hadid befinden sich Galerien, darüber liegen die Wohnungen mit großen Balkonen in Richtung High Line. Auf dem Dach gibt es noch eine zurückgesetzte Penthousewohnung mit einer riesigen Dachterrasse. Auch an diesem Gebäude erkennt man die geschwungenen Formen, die für die Architektur der 2016 verstorbenen Britin typisch sind. Die Fassade besteht aus Glas und Beton mit Zierleisten aus Edelstahl.

 

20 Hudson Yards, New York, NY 10001, Vereinigte Staaten

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige