Seite wählen

Haus der Kunst München

Das Haus der deutschen Kunst wurde 1937 von den Nationalsozialisten eröffnet. Adolf Hitler beteiligte sich persönlich an der Planung des Gebäudes, welches von Paul Ludwig Troost im klassizistischen Stil errichtet wurde. München sollte zur Hauptstadt der deutschen Kunst werden und die neue Ausstellungshalle war ihr Tempel. Das Museum zeigte völkische Künstler, die sich dem Propagandastil der Nazis angepasst hatten. Hier wurde auch die Ausstellung “Entartete Kunst” gezeigt, bei der moderne Künstler diffamiert wurden.

Nach dem Krieg wurde das Museum zum Haus der Kunst, das deutsche wurde aus dem Namen gestrichen. Heute finden in den Räumen internationale Ausstellungen zeitgenössischer Kunst statt.

Prinzregentenstraße 1, 80538 München

Auf GoogleMaps zeigen

https://hausderkunst.de

Anzeige