Seite wählen

Hansahochhaus

Das “Hansahochhaus” von Architekt Jacob Koerfer wurde 1925 errichtet. Das 65 m hohe Gebäude war das erste Hochhaus in Köln. Der expressionistische Klinkerbau wird von einer Stahlbetonkonstruktion getragen. Der Name des Hauses bezieht sich auf die Adresse am Hansaring. Das Hochhaus steht direkt an den Gleisen, hier befindet sich die U- und S-Bahnstation Hansaring.

 

Der Turm

Das Hansahochhaus besteht aus einem rechteckigen Sockelbauwerk mit Erdgeschoss, 4 Etagen und zwei Staffelgeschossen. Der annähernd quadratische Turm steht etwas vor der Fassade. Er hat 14 Regelgeschosse und zwei Staffelgeschosse. Der Turm verjüngt sich dadurch zur Spitze hin. In den obersten Etagen wird die vertikale Ausrichtung des Turms durch die Spitzbogenfenster unterstrichen. Der an gotische Kathedralen erinnernde Gesamteindruck wird durch die abstehenden Eckpfeiler noch zusätzlich betont.

Hansaring 97, 50670 Köln

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige