Seite wählen

Der Grote Markt von Antwerpen

Der “Grote Markt” ist der Hauptplatz von Antwerpen. Hier steht der Brabobrunnen und das Rathaus von Antwerpen. Der zentrale Marktplatz entstand ab 1220, als der Herzog das Grundstück der Stadt schenkte. Handwerker und Kaufleute bauten im Mittelalter prächtige Bauwerke und machten den Großen Markt zum schönsten Platz von Antwerpen. Am nördlichen Platzrand stehen die prächtigen Gildehäuser. Auf dem Haus der Armbrustschützen-Gilde sieht man den heiligen Georg, wie er gerade einen Drachen tötet.

Das Rathaus von Antwerpen

Das Rathaus steht im Westen des Platzes und ist mit seiner rund 80 m langen Fassade das größte Bauwerk am Grote Markt. Das Rathaus wurde 1565 fertiggestellt wurde jedoch schon 1576 von den Spanischen Truppen niedergebrannt. Der Wiederaufbau erfolgte umgehend im Renaissance-Stil, der im Mittelteil zum Manierismus wechselt. Einem Baustil, der zwischen Renaissance und Barock verortet wird. Das Rathaus von Antwerpen war das erste Renaissancegebäuder der Niederlande und gehört aus diesem grund zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ein Besuch des Innenraums lohnt sich wegen der vielen prächtigen Säale mit zahlreichen bedeutenden Kunstwerken. Die Fassade wird mit den Fahnen der EU-Mitgliedern geschmückt und mit den Fahnen der Länder, die in Antwerpen ein Konsulat unterhalten.

Der Große Markt

Blick Richtung Südosten, mit der Kathedrale von Antwerpen im Hintergrund und dem Brabobrunnen auf der rechten Seite. Rund um den Marktplatz findet man viele Restaurants. Hier kann man belgische Spezialitäten probieren oder sich mit einem kühlen Bier erfrischen.

Anzeige