Seite wählen

Galleria Vittorio Emanuele II

Die elegante Einkaufspassage wurde 1867 von König Vittorio Emanuele II eröffnet. Als Vorbild diente die in Brüssel errichtete Galeries St. Hubert. Die lichtdurchflutete Passage wurde vom Architekten Giuseppe Mengoni in zwei Jahren Bauzeit errichtet. Unter der 47 m hohen Kuppel befinden sich Mosaiken der Städte Mailand, rotes Kreuz auf weißem Grund, der Stier von Turin, die Wölfin Roms und die Lilie von Florenz. Tipp: Sich auf dem Stier mit dem linken Absatz, einmal um die eigene Achse zu drehen, soll Glück bringen.

Galleria Vittorio Emanuele II, 20121 Milano

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige