In Granada ist die maurische Geschichte der Stadt noch deutlich zu erkennen. Viele Bauwerke aus der muslimischen Vergangenheit sind gut erhalten oder zählen wie die Alhambra sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. 
500 v. Chr.Die Iberern und Phöniziern errichten in der Gegend von Granada erste Siedlungen. 
206 v. Chr.Die Römer erobern den Süden Spaniens und regieren von Sevilla aus die Provinz Baetica.
426Nach dem Zerfall des Römischen Reichs besetzen die Vandalen das Land.
534Das Reich der Vandalen bricht zusammen.
600Die Westgoten dringen nach Iberien vor und übernehmen die Macht auf der Halbinsel.
711Die Mauren besiegen die Westgoten bei Jerez de la Frontera und Herrschen über Al-Andalus.
760Die Araber nennen die Stadt Qal'at Garnata woraus sich der heutige Name entwickelt. Die Stadt gehörte zum Kalifat von Cordoba.
720Die Araber bauen eine erste Festung auf dem Berg der heutigen Alhambra.
1012Das Kalifat Cordoba zerfällt und Granada wird Sitz des Königreichs der Ziriden, die ihren Palast auf dem Albaicin Hügel errichten.
1066Massaker von Granada. Die jüdische Bevölkerung Granadas wird von den Moslems getötet. 1.500 jüdische Familien werden abgeschlachtet, der Rest flieht aus dem muslimischen Gebieten.
1090Granada wird von den Almoraviden erobert.
1148Die Almohaden vertreiben die Almoraviden.
1238Die Almohaden werden von den Nasriden besiegt und Granada wird zur Hauptstadt des Sultanats. Die Alhambra wird zum Palast ausgebaut. Die Stadt erlebt einen wirtschaftlichen Aufschwung.
1492Die Katholischen Könige erobern Granada und beenden damit die Reconquista der Iberischen Halbinsel. Den Einwohnern Granadas wird Religionsfreiheit versprochen.
1499Alle islamischen Schriften werden auf einem Scheiterhaufen verbrannt.
1526Die Universität von Granada wird gegründet.
1569Nach einem Aufstand der Mauren werden alle Moslems aus der Stadt vertrieben. Granada verliert seine wirtschaftliche Bedeutung.
1900In Granada leben 75.000 Menschen.
1936Im Spanischen Bürgerkrieg fällt Granada in die Hand der Nationalisten. Diese töten 4.000 Einwohner der Stadt.
1950Die Einwohnerzahl steigt auf 150.000 Bewohner.
1975Der spanische Diktator Franco stirbt in Madrid. 
1986Spanien wird Mitglied der EU.
2019Granada zählt rund 240.000 Einwohner.

 

 

Anzeigen

Reiseführer Granada

Anzeigen