Museu Nacional d'Art de Catalunya

Das Gebäude wurde für die Weltausstellung 1929 errichtet und ab 1934 als Museum genutzt. Die Sammlung besteht zu einem großen Teil aus Malerei vom Mittelalter bis zur Moderne. Das Museu Nacional d'Art de Catalunya hat eine sehr umfangreiche Sammlung, die auch Münzen, Skulpturen und Möbel beinhaltet. Das Katalonische Nationalmuseum bildet den Endpunkt einer monumentalen Achse, am Ende einer gewaltigen Treppe. Das Museum wird nachts beleuchtet und ist eines der auffälligsten Bauwerke von Barcelona.

Museu Picasso

Pablo Picasso studierte an der Kunstakademie in Barcelona und hatte hier sein erstes Atelier. Er war sehr mit der Stadt verbunden und wollte, dass sein Museum in Barcelona entsteht. Mehrere Sammlungen wurden im wunderschönen Palau Aguilar zusammengelegt.  

Museu Maritim

Im ehemaligen Schiffsarsenal sind viele historische Schiffe ausgestellt aber nicht wie in anderen Museen dieser Art, als kleine Modelle sondern in Originalgröße. Das Museu Maritim liegt direkt am Hafen von Barcelona und zeigt die Geschichte der Seefahrt unter großen Steingewölben. Von kleinen Fischerbooten bis zu prunkvoll dekorierten Luxusschiffen.

Museu Historia de Catalunya

Wie der Name schon sagt befasst sich das Museum mit der Geschichte Kataloniens. Von der ersten menschlichen Besiedlung bis in die Gegenwart, wird hier die Geschichte des Landes sehr eindrucksvoll dokumentiert. 

Museo d'Art Contemporani MACBA

Das Museum für moderne Kunst vom amerikanischen Star Architekten Richard Meier wurde 1995 eröffnet. Das MACBA zeigt Werke interessanter junger Künstler aus Nord-Afrika, Arabien und Ost-Europa. Die Sammlung des Museo d'Art Contemporani beginnt in den 1950er Jahren und reicht bis in die Gegenwart. 

Fundacio Tapies

Der Gründer der Stiftung Antoni Tapies stammt aus einer Verleger Dynastie Barcelonas und eröffnete 1990 die Fundacion Tapies, in einem ehemaligen Verlagshaus. Die Werke der Sammlung stammen ebenfalls von Tapies, der seit den 40er Jahren als Künstler aktiv ist. Die Installation auf dem Dach des Hauses, "Cloud and Chair", wurde auch von ihm geschaffen.   

Casa Museu Gaudi

Das ehemalige Wohnhaus von Antoni Gaudi im Parc Güell, wurde 1963 zum Museum für den großen Architekten. Zu sehen gibt es Jugendstilmöbel die Gaudi selbst entworfen hatte und andere Objekte und Dokumente aus seinem Leben. 

Fundacio Joan Miro

Das Museum zeigt die großartige Sammlung von Joan Miro. Skulpturen und Gemälde des katalanischen Künstlers bevölkern dieses wunderbare Haus von Josep Lluis Sert aus dem Jahr 1973.   

Caixa Forum

Das Caxia Forum ist eine exzellente Ausstellungshalle in einer alten Textilfabrik, die von der Caxia Bank gesponsert wird. Die Jugendstilfabrik vom berühmten Architekten Josep Puig i Cadaflach wurde 1909 errichtet und 2002 vom japanischen Architekten Arata Isozaki erweitert. Alt und Neu ergeben einen spannenden Kontrast und eine sehr schöne Ausstellungsfläche. Das CaxiaForumBarcelona organisiert Wechselausstellungen zu sehr unterschiedlichen Themen.

Can Framis Museu

Die Stiftung des Pharma-Konzerns von Antoni Vila Casas wurde 1986 gegründet und fördert zeitgenössische Kunst aus Katalonien. Das Museum entstand auf dem Fabrikgelände von Can Framis

Museu del Disseny

Das Museu del Disseny (Design Museum) stellt Werke aus den Bereichen Mode, Grafik und Produktdesign aus. Im Haus befindet sich auch ein Gründerzentrum für kreative Jungunternehmer.

Museu Blau

Das Naturkunde Museum von Barcelona Museu Blau, widmet sich der Entstehung des Lebens und bietet Wechselausstellungen zu weiteren Themen aus dem Bereich der Wissenschaft. Das Museum liegt direkt am Meer, am Ende der Avinguda Diagonal. Das Museu Blau ist auch architektonisch sehenswert, es wurde von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entworfen, die auch die Elbphilharmonie in Hamburg geplant hatten.

Plaza Leonardo da Vinci

MuseuDeCiencies

 

Karte Museen in Barcelona

Anzeigen