Die größte Stadt der Schweiz ist mit rund 400.000 Einwohnern zwar keine große Metropole, hat jedoch viel zu bieten. Der Zürichsee, die Altstadt und die Berge in der näheren Umgebung, sind neben der trendigen Weststadt, attraktive Ziele.  
15 v. Chr.Die Römer errichten den Militär- und Zollposten Turicum.  
401Durch die Völkerwanderung der Germanen werden die Römer gezwungen Turicum zu verlassen. 
853Das Frauenkloster in Turegum (Zürich) wird urkundlich erwähnt.  
919Der Herzog von Schwaben errichtet in Zürich eine Pfalz.  
929Die Stadt Zürich wird erstmals urkundlich erwähnt.  
1219Die Stadt erhält von Kaiser Friedrich II Rechte zur Selbstverwaltung. 
1300In der Stadt Zürich leben ca. 8.000 Menschen. 
1349Pestepidemie und Judenverfolgung wüten in der Stadt. Den Bürgern werden die Schulden erlassen und die Besitztümer der Juden werden aufgeteilt. Die Synagoge wird zerstört und die jüdische Bevölkerung getötet oder vertrieben. Die Bevölkerung sank auf ca. 4.000 Bewohner. 
1351Zürich tritt der "Schweizer Eidgenossenschaft" bei.  
1425Die Stadt erhält das Münzrecht. 
1499Die Schweiz löst sich nach den Schwabenkriegen vom "Heiligen Römischen Reich Deutscher Nationen".  
1523Der Prediger Zwingli macht Zürich zum Zentrum der Schweizer Reformation.  
1531Friedensschluss zwischen den verfeindeten Kantonen nach den Glaubenskriegen. Die Schweiz bleibt im "Dreißigjährigen Krieg" neutral.  
1584Bündnis der reformierten Städte Zürich, Bern und Genf.  
1648Die Stadtrepublik Zürich entsteht. 
1653Bauernaufstände und Bürgerkrieg.  
1780Zürich zählt 10.000 Bewohner. 
1789Die Schweiz wird von Napoleon besetzt und Zürich zum Kanton.  
1799Zürich wird von Österreich besetzt, später aber wieder von den Franzosen eingenommen.  
1815Auf dem "Wiener Kongress" werden der Schweiz die französischen Gebiete Wallis, Neuenburg und Genf zugesprochen. Die Großmächte Europas erkennen die Schweiz als neutralen Staat an.  
1833Die Universität wird gegründet. 
1847Erste Eisenbahnverbindung zwischen Zürich und Baden. 
1856Die Schweizer Kreditanstalt wird in Zürich gegründet. 
1892Durch Eingemeindungen steigt die Einwohnerzahl auf 120.000. 
1917Lenin besteigt in Zürich den Zug, um in Sankt Petersburg die "Russische Revolution" anzuzetteln.
1946Die Schweiz blieb als neutrales Land vom Zweiten Weltkrieg verschont. Winston Churchill hält in Zürich seine Rede zur Schaffung eines vereinigten Europas.  
1962In Zürich leben 445.000 Bewohner.  
1989Die Bevölkerung sinkt auf 356.000.  
2019Die Stadt Zürich zählt rund 400.000 Einwohner.

 

 

Anzeigen

Zürich Geschichte

Anzeigen