Museum der Kulturen Basel

Das Museum der Kulturen Basel entstand 1893 als Völkerkundemuseum. Das Museum besitzt eine große Sammlung von über 300.000 Objekten aus vielen unterschiedlichen Kulturen und Ethnien. Die Sammlung besteht aus Artefakten von allen Kontinenten. Das Baseler Museum der Kulturen ist bekannt für seine thematischen Sonderausstellungen, die nicht eine Kultur alleine beleuchten, sondern einen Zusammenhang zwischen den Ethnien herstellen. Auch architektonisch kann das Museum überzeugen. Die Baseler Architekten Herzog & de Meuron haben ein extravagantes Dachgeschoss errichtet, in dem die Sonderausstellungen des Museums gezeigt werden.

Das Museum der Kulturen liegt in einem Innenhof am Münsteplatz. Montag geschlossen. Aktuelle Ausstellungen, Öffnungszeiten und Eintrittspreise siehe Link.

 

Münsterplatz 20

www.mkb.ch/de

 

Museum Tinguely

Jean Tinguely (1925-1991) war ein Schweizer Künstler, der durch kinetische Kunst zu Weltruhm gelangte. Tinguely ging in Basel auf die Gewerbeschule und machte eine Ausbildung zum Dekorateur. Mit seine Frau Eva Aeppli zog er 1951 nach Paris wo er auf andere bekannte Künstler traf. 1960 gründete er mit Yves Klein und 7 weiteren Künstlern die Gruppe Nouveaux Réalistes. Die Künstlergruppe nutze Alltagsgegenstände und Abfällen, um daraus ihre Kunstwerke zu erschaffen.

Jean Tinguely baute aus Schrott bewegliche Maschinen, die nichts produzierten. Berühmt sind seinen kinetischen Brunnenskulpturen, die wackeln und Wasser sprühen. In Basel ist der Fasnachtsbrunnen sogar eine Sehenswürdigkeit geworden.

Da Jean Tinguely in Basel aufwuchs, befindet sich hier auch das Museum Tinguely. Das Museum wurde von Mario Botta entworfen und zeigt viele Werke des sehr kreativen und teils ironischen Künstlers. Das Museum Tinguely ist eine der bekanntesten Attraktionen von Basel, die man nicht verpassen sollte.

 

Paul Sacher-Anlage 2

www.tinguely.ch/de.html

 

Kunstmuseum Basel

Das Kunstmuseum Basel ist das bekannteste Museum der Stadt. Es gilt auch als ältestes Kunstmuseum der Welt, weil es nach dem Kauf des "Amerbach Kabinetts" 1661 seine Sammlung öffentlich präsentierte. Seit der Gründung wuchs die Sammlung stetig und zählt heute zu den bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Das Kunstmuseum Basel besitzt unter anderem Werke von Vincent van Gogh, Peter Paul Rubens, Paul Cézanne, Paul Gauguin, Claude Monet, Renoir, Picasso und vielen weiteren.

Das Kunstmuseum Basel besteht aus zwei Bauwerken am St. Alban-Graben. Dem Hauptbau von Paul Bonatz aus dem Jahr 1931 und dem Erweiterungsbau von Christ & Gantenbein aus dem Jahr 2016.

 

St. Alban-Graben 16

www.kunstmuseumbasel.ch

 

Brasilea

Die Stiftung Brasilea hat sich der Förderung brasilianischer Kultur in Basel verpflichtet. Durch Kunst- und Kulturveranstaltungen wird der Austausch von Ideen und Konzepten zwischen den beiden Ländern verstärkt. Durch den Gründer Walter Wüthrich verfügt das Kulturzentrum Brasilea über eine eigene Kunstsammlung. Durch die Kooperation mit brasilianischen Museen und Künstlern werden hier Ausstellungen gezeigt, die man sonst in Europa nicht zu sehen bekommt. 

Das Brasilea befindet sich im Hafen von Basel, in der Nähe des Dreiländerecks. Da die Ausstellung nicht täglich geöffnet ist, sollte man sich zuvor auf der Webseite von Brasilea informieren (siehe Link).

 

Westquaistrasse 39

https://brasilea.com/

 

Vitra Design Museum

Die Firma Vitra ist ein schweizer Produzent von hochwertigen Designmöbeln mit Sitz in Birsfelden bei Basel. Das Vitra Design Museum befindet sich jedoch in Deutschland, nördlich von Basel in Weil am Rhein. Der Vitra Campus besteht aus mehreren Bauwerken berühmter Architekten wie Zaha Hadid, Herzog & de Meuron (Foto), Tadao Ando, SANAA, Nicholas Grimshaw und Frank O. Gehry. Siehe Architekturführer Basel. Das Vitra Design Museum befindet sich in einem Gebäude von Frank O. Gehry. Hier werden weltbekannte Designklassiker ausgestellt, wie der Freischwinger von Marcel Breuer, der Rietveld Stuhl, der Lounge Chair von Charles Eames und viele weitere.

Wie kommt man hin?

Am einfachsten ist die Anfahrt mit dem Auto, hierfür gibt es einen Besucherparkplatz (Charles-Eames-Straße 1, 79576 Weil am Rhein). Von Basel fährt der Bus 55 vom Carla Platz in Kleinbasel direkt zum Eingang des Vitra Campus.

 

Charles-Eames-Straße 2, Weil am Rhein

www.design-museum.de

 

Fondation Beyeler

Die Fondation Beyeler befindet sich im Baseler Vorort Riehen. Sie geht auf den Galeristen Ernst Beyerle zurück, der die Stiftung 1982 zusammen mit seiner Frau Hilda gegründet hatte. Als Galerist kaufte er Kunstwerke der klassischen Moderne mit Künstlern wie Picasso, Kandinsky, Matisse, Giacometti, Miró, Warhol, Calder, Lichtenstein um nur einige zu nennen. Die Fondation Beyeler organisiert regelmäßig großartige Wechselausstellungen.

Der Museumsbau wurde von Renzo Piano entworfen. Der italienische Stararchitekt wurde durch das Centre Pompidou, welches er zusammen mit Richard Rogers entwarf weltberühmt. Ein Erweiterungsbau von Peter Zumthor ist bereits geplant.

Wie kommt man hin?

Zur Fondation Beyeler kommt man am besten mit der Straßenbahnlinie 6 ab Basel Zentrum. Die Haltestelle Riehen / Fondation Beyeler befindet sich direkt vor dem Eingang. Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss das Fahrzeug im Parhaus abstellen. In Riehen gibt es kaum Parkplätze für Besucher. Wer sein Auto falsch parkt, muss in der Schweiz mit hohen Strafen rechnen. 

 

Baselstraße 101, Riehen

www.fondationbeyeler.ch

 

Karte Museen in Basel

Anzeigen

Museumsführer Basel

Anzeigen

Anzeigen