Königliches Schloss Stockholm

Das Königliche Schloss Kungliga Slottet entstand aus einer Festung am nördlichen Ende von Gamla Stan, mit deren Bau um 1190 begonnen wurde. Das auch "Tre Kronor" Drei Kronen genannte Schloss wurde von Gustav Wasa im 16. Jahrhundert errichtet. Das Schloss ist die bekannteste Sehenswürdigkeit von Sockholm. Das Schloss wird von der königlichen Familie als Büro und für repräsentative Anlässe genutzt, als Wohnort dient das Schloss Drottningholm.

Das Stockholmer Schloss hat einen quadratischen Grundriss mit einem großen Innenhof. Das Bauwerk wurde von Hofarchitekt Nicodemus Tessin dem Jüngeren ab 1690 errichtet. Das barocke Gebäude hat keine einheitliche Fassade, die Tore zum Innenhof sind prunkvoll verziert, während der Rest des Bauwerks eher schlicht bleibt. Vor der Westfassade bilden halbkreisförmige Nebengebäude einen Platz, auf dem die Wachablösung stattfindet. Die Wachablösung ist eine touristiche Attraktion von Stockholm, die täglich um 12:15 Besuchermassen anzieht.

Slottsbacken

www.kungahuset.se

 

Gamla Stan

Auf der Insel Stadsholmen liegt die Altstadt von Stockholm Gamla Stan. Hier entstand ab 1180 ein Umschlagplatz für Holz, aus dem sich die Stadt Stockholm entwickelte. Galma Stan ist sehr gut erhalten und zum größten Teil verkehrsberuhigt. Es gibt viele alte Geschäfte, Bäckereien und Restaurants. Die Altstadt besticht durch hübsche, bunte Häuser und enge Gassen mit Kopfsteinpflaster. Die Västerlanggatan ist die Hauptstraße von Gamla Stan mit vielen Geschäften. Hier ist viel los, es ist aber auch sehr touristisch. In den kleineren Nebenstraßen, kann man die mittelalterliche Stadt in Ruhe erleben.

 

Stadsholmen

 

Tyska Kyrkan

Die Deutsche Kirche St. Gertrud liegt mitten in der Altstadt Gamla Stan und ist mit ihrem 96 m hohen Kirchturm das höchste Bauwerk der Altstadt. Die deutsche Gemeinde entstand durch die Kaufleute der Hanse und wurde 1571 gegründet. Die Kirche war ursprünglich das Gildehaus der Hanse und wurde später als Kirche genutzt. Der Kirchturm des Berliner Architekten Raschdorff entstand erst 1879. 
 

Stadshuset

Das Rathaus von Stockholm steht prominent an der östlichen Ecke der Insel Kungsholmen. Der Turm des 1923 errichteten Gebäudes ist 106 m hoch, auf der Spitze ragen die Drei Kronen in den Himmel. Das Stadthuset wurde von Architekt Ragnar Östberg entworfen. Die Innenräume sind mit kunstvollen Mosaiken verkleidet. Das Rathaus von Stockholm ist weltbekannt, weil hier im "Blauen Saal" die Feierlichkeiten zur Nobelpreis Verleihung stattfinden. Der Nobelpreis wird jedoch im Konzerthaus am Hötorget verliehen.

Das Rathaus von Stockholm hat einen überdachten Innenhof und einen offenen Innenhof. Das Gebäude im national-historischen Stil nimmt Elemente aus verschiedenen Epochen auf. Im Innenraum sind der "Goldene Saal" mit Mosaiken aus Blattgold und die Prinzengalerie mit dem Fresko "Die Stadt am Wasser" von Prinz Eugen besonders sehenswert. Am schönsten ist die Fassade zum Wasser hin gestaltet. Hier gibt es einen Platz mit zwei Skulpturen von Carl Eldh und einer Säule mit dem Freiheitskämpfer Engelbrecht von Christian Eriksson.

 

Ragnar Östbergs Plan 1

www.visitstockholm.com

 

Kungliga Dramatiska Teatern

Das Königliche Nationaltheater Kungliga Dramatiska Teatern auch Dramaten genannt, entstand 1908 im Jugendstil. Architekt war der Schwede Fredrik Lilljekvist. Die Marmorfassade ist mit Kunstwerken von Carl Milles und Carl Larsson verziert.

Saluhall

Die schönste Markthalle von Stockholm. Hier gibt es typische schwedische Delikatessen, wie Smørrebrød und Kanelbulle, sowie alle möglichen Meeresfrüchte. Kein Schnäppchen aber man ist ja nur einmal in Schweden.
  

Östermalmstorg

www.ostermalmshallen.se

 

Riksdagshuset

Das schwedische Parlament tagt im 1905 errichteten Riksdagshuset auf der kleinen Insel Helgeandsholmen im Norden von Gamla Stan. Das neobarocke Riksdagshuset wurde von Aron Johansson entworfen. Es beherbergte damals zwei Kammern und die Schwedische Reichsbank. Das Parlamentsgebäude wurde 1983 umgebaut, weil nur noch ein großer Plenarsaal benötigt wurde. Die Reichsbank bekam ein eigenes Gebäude am Sergels torg.

 

Helgeandsholmen

www.riksdagen.se

 

Skansen

Artur Hazelius gründete 1891 das erste Freilichtmuseum der Welt. Neben alten, schwedischen Holzhäusern und Windmühlen kann man die Tierwelt Skandinaviens mit Bären und Elchen entdecken. Die Top-Sehenswürdigkeit von Stockholm.

Cirkus

Der 1892 errichtete Cikus ist eine große Veranstaltungshalle mit Restaurant im Djurgarden. Von Innen wirkt der Raum mit seinen dünnen Stützen wie ein Zirkuszelt.  

Waldemarsudde

Waldemarsudde war das Wohnhaus von Prinz Eugen, der hier bis 1947 lebte. Der Prinz war ein sehr guter Landschaftsmaler und Kunstsammler. Die Lage des 1905 erbauten Anwesens ist traumhaft schön.

Sergels Torg

Der Sergels Torg ist das moderne Stadtzentrum von Stockholm, hier befindet sich der größte U-Bahnknoten. Auch die meisten Einkaufsstraßen treffen an diesem Platz aufeinander. Johan Tobias Sergel war ein berühmter schwedischer Bildhauer, der hier sein Atelier hatte. Der schlichte Platz versprüht den Charme der 1950er Jahre.

Gröna Lunds Tivoli

Der Vergnügungspark Gröna Lund wurde 1883 von dem deutschen Jacob Schultheiss gegründet und blieb bis 2001 in Familienbesitz. Etwa 1,5 Mio. Besucher kommen jedes Jahr in den Freizeitpark. 

Kungliga Operan

Im Königlichen Opernhaus werden natürlich Opern gezeigt, hier finden aber auch viele Ballett-Vorführungen statt. Das neoklassizistische Gebäude von Axel Anderberg stammt aus dem Jahr 1898.

Jakobs Kyrkan

Das auffällige, rote Gotteshaus mit grünem Kupferdach entstand ab 1580, nachdem der Vorgängerbau von 1430 abgerissen wurde. Das dem heiligen Jakobus geweihte Gotteshaus wurde 1642 fertiggestellt. Die Jakobs Kyrkan befindet sich am Kungsträdgarden

NK Nordiska Kompaniet

Die Nordiska Kompaniet entstand 1902 durch den Zusammenschluss von zwei Handelshäusern. Nach dem Vorbild des KaDeWe in Berlin, wurde das Kaufhaus 1915 eröffnet. 2003 wurde hier die schwedische Außenministerin Anna Lindh ermordet.

Central Station

Der Hauptbahnhof von Stockholm wurde 1871 mit 5 Gleisen am westlichen Rand von Norrmalm eröffnet. Der größte Bahnhof Schwedens wurde später auf 18 Gleise erweitert. Die Central Station ist ein Verkehrsknoten mit U- und S-Bahnenstationen. Vom Bahnhof kann man viele Stadtteile der schwedischen Hauptstadt schnell errichen. Fast alle Sehenswürdigkeiten von Stockholm sind vom Bahnhof aus zu Fuß zu erreichen.

Von der Central Station kommt man mit dem High Speed Train in rund 3 Stunden nach Göteborg. Die Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Malmö dauert rund 4:20.

 

Klarabergsgatan

www.sj.se

 

Karte Sehenswürdigkeiten Stockholm

Anzeigen

Reiseführer Stockholm

Willkommen in Stockholm

Stockholm ist die Hauptstadt von Schweden und mit rund 900.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Landes. Die Altstadt "Gamla Stan" liegt auf einer Insel, das Stadtzentrum befindet sich nördlich der Altstadt auf dem Festland. Stockholm liegt am Rand des "Skärgarden" (Schärengarten), einer Ansammlung von 24.000 felsigen Inseln. Neben der Altstadt und dem Stadtzentrum sollte man auf jeden Fall Djurgarden mit dem Freilichtnuseum "Skansen" besuchen. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten zählt auch das Schloss Drottnigholm und der Hagaparken.

 

Anzeigen

Anzeigen