Kunsthalle Wien

Die Kunsthalle Wien ist ein Ausstellungshaus für Gegenwartskunst, das 1992 mit einem gelben Container auf dem Karlsplatz anfing. 2001 wurde das Gebäude im Museums Quartier eröffnet, das Teile der ehemaligen Hofstallungen von 1725 mit einbezieht. 

Leopold Museum

Der Kunstsammler Rudolf Leopold entdeckte das Werk von Egon Schiele und trug weitere 5.000 Kunstwerke zusammen. Der Sammlungsschwerpunkt liegt zwischen dem 19. Jahrhundert und 1945.

mumok Stiftung Ludwig

Das Museum moderner Kunst "mumok" hat eine große Sammlung berühmter Künstler wie Picasso und Warhol, stellt aber auch Künstler des Wiener Aktionismus und aktuelle Medienkunst aus.

Wiener Secession

Im Jugendstilgebäude von Joseph Maria Olbrich finden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst statt, die von der 1889 gegründeten KünstlerInnen-Vereinigung organisiert werden. Über dem Eingang steht in goldener Schrift: Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit.

Kunsthistorisches Museum

Neben der Ägyptisch-Orentalischen Sammlung und der Antikensammlung besticht das Museum durch die Gemäldegalerie mit Werken von Dürer, Cranach, Velásquez, Rembrandt, Raffael und vielen weiteren berühmten Malern. 

Gartenpalais Liechtenstein

Die private Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein bietet Kunstwerke von der Frührenaissance bis zum Biedermeier. Die Sammlung zeigt auch Prunkwaffen, Werke aus Elfenbein, Möbel und was reiche Fürsten damals für wertvoll hielten.

Nach oben

Anzeigen

Museumsführer Wien

MuseumsQuartier Wien

In Wien gibt es viele große und berühmte Museen. Mit dem MuseumsQuartier "MQ" kam 2001 ein Ensemble mitten in der Stadt dazu. Auf dem Gelände der ehemaligen Hofstallungen wurden historische Gebäude zu Kunsthallen umgebaut und neue moderne Museen errichtet. Viele Cafés und Restaurants machen das Quartier auch zum entspannen und genießen interessant. Zentrum des Quartiers ist der große Platz "Hof 1".

Mehr zum "MuseumsQuartier" unter:

www.mqw.at

 

 

 

Anzeigen

Anzeigen