Paris ist ohne Zweifel eine der schönsten Städte der Welt. Prachtvolle Boulevards, unzählige Sehenswürdigkeiten und Museen gefüllt mit unbezahlbaren Kunstschätzen, machen die Stadt an der Seine zu einer der beliebtesten Destinationen in Europa.
250 v. Chr.Der gallische Stamm der "Parisii" siedelt auf der Ile de la Cité und nennt die Stadt Lutetia.  
52 v. Chr.Römische Truppen besetzen die Stadt und nennen sie Lutetia Parisiorum.  
275Germanische Stämme plündern die römische Stadt Lutetia.  
280Auf der Ile de la Cité wird mit dem Bau der Stadtmauer begonnen.  
486Die Franken erobern Paris und machen die Stadt zu ihrer Residenz.  
886Paris wird von den Normannen belagert aber nicht eingenommen.  
987Paris wird zur Hauptstadt von Frankreich
1190Bau der neuen Stadtmauer unter Philippe Auguste.  
1215Gründung der Universität von Paris. 
1257Die "Sorbonne" wird gegründet.  
1348Eine Pestepidemie wütet in Paris und tötet einen Großteil der Bewohner.  
1418Die mit England verbündeten Truppen von Jean sans Peur erobern Paris.  
1572"Bartholomäusnacht" Massaker (franz. Massacre de la Saint-Barthélemy). In dieser Nacht wurden auf Befehl von Katharina von Medici tausende Protestanten (Hugenotten) in Paris ermordet. Die Gewaltwelle erfasste das ganze Land, viele Hugenotten verlassen Frankreich.
1610 König Heinrich IV wird in Paris ermordet.  
1648Aufstand der "Fronde" (Parlament von Paris) gegen Louis XIV.  
1666Louis XIV zieht mit seinem Hofstaat nach Versailles.   
1709Weitere Aufstände gegen den König, der das Land finanziell ruiniert hat.  
1756Beginn des Siebenjährigen Kriegs zwischen England und Frankreich, an dem alle europäischen Mächte beteiligt waren. 
1763Nach dem "Pariser Frieden" verliert Frankreich seine Kolonie Kanada an Großbritannien.
1789Französische Revolution! Frankreich ist Bankrott, das Volk stürmt die Bastille.  
1792Aus Angst, dass die Französische Revolution auch andere Monarchien hinwegfegen könnte, beginnt der Erste Koalitionskrieg gegen Frankreich. Um den Monarchien zuvor zu kommen, greift Frankreich die Österreicher in Belgien an. Österreich, Deutschland, die Niederlande, Spanien, Italien und England kämpfen gegen Frankreich. Durch die allgemeine Wehrpflicht hatten die Franzosen mehr Soldaten als die Monarchien, die aber besser ausgerüstet waren. Dennoch gelang es Frankreich ein Land nach dem anderen zu besiegen oder zu einem Friedensvertrag zu zwingen. 
1793König Louis XVI und Marie Antoinette werden auf der Place de la Concorde hingerichtet. Der Rechtsanwalt Robespierre lässt alle hinrichten, die als Gegner der Revolution bezeichnet werden. In ganz Frankreich werden über 16.500 Todesurteile vollstreckt.  
1794Als Robespierre ankündigte, eine weitere "Säuberungswelle" zu starten, wird er selbst hingerichtet.
1796Im Italienfeldzug wird Napoleons Talent als Feldherr offensichtlich. Er kann die zahlenmäßig überlegenen Österreicher mehrfach besiegen. Napolen zieht weiter Richtung Österreich und kann einen Waffenstillstand erzwingen.
1799 Um einen Staatsstreich der Royalisten zu verhindern, übernimmt Napoleon Bonaparte selbst die Macht. Der Zweite Koalitionskrieg beginnt. Österreich, Russland und Großbritannien kämpfen gegen Frankreich.  
1802Der Zweite Koalitionskrieg endet mit dem Frieden von Amiens. Frankreich bekam seine Kolonien zurück, die Großbritannien erobert hatte. Dafür zog sich Frankreich aus Ägypten zurück.
1804Napoleon I. lässt sich in Notre Dame zum Kaiser krönen. Im selben Jahr wird auch der "Code civil" erlassen. 
1812Napoleons Russlandfeldzug scheitert, weil die Russen Moskau in Brandt setzten und die französische Armee ohne Proviant den Rückzug antreten muss. 
1815Napoleon wird in Waterloo von den Briten unter Wellington und den Preußen unter General Blücher vernichtend geschlagen. 67.000 Briten und 48.000 Preußen besiegten 72.000 französische Soldaten. Napoleon wurde auf die Insel St. Helena verbannt, wo er 1821 verstarb. 
1830Nach der "Juli-Revolution" muss König Charles X abdanken.  
1851Staatsstreich von Louis-Napoleon Bonaparte.  
1853Haussmann baut Paris um und legt großzügige Boulevards an, die auch dem schnellen Transport von Truppen in der Stadt dienen.  
1871Paris kapituliert vor den deutschen Truppen, Aufstand der Kommune.  
1889Zur Weltausstellung wird der 300 m hohe Eiffelturm von Gustave Eiffel errichtet.  
1890Der Bau der Pariser Metro beginnt.  
1921Paris hat 2,9 Mio. Einwohner.  
1940Paris wird bis 1944 von deutschen Truppen besetzt.  
1968Studentenunruhen in Paris.  
1973Der Autobahnring rund um Paris wird fertiggestellt.  
1993Der Eurotunnel unter dem Ärmelkanal wird fertiggestellt. Der 50 km lange Tunnel verkürzt die Bahnfahrt zwischen Paris und London auf 2,5 Stunden.
2015Am 7.1. stürmen islamistische Terroristen das Büro der Satirezeitung Charlie Hebdo und exekutieren 4 Karikaturisten, 6 Mitarbeiter und zwei Polizisten. 10 weitere Personen werden schwer verletzt. Ein Komplize erschießt später noch eine Polizistin. Am 9.1. werden die beiden Haupttäter nördlich von Paris erschossen. Zeitgleich stürmt die Polizei einen jüdischen Supermarkt an der Porte de Vincennes, wo der dritte Attentäter mehrere Geiseln erschossen hatte. Die Polizei erschießt auch diesen muslimischen Terroristen.
2015Freitag der 13. November: Paris wird von einer Anschlagsserie des Islamischen Staats getroffen, bei dem über 130 Menschen ermordet werden. Terroristen versuchten beim Freundschaftsspiel zwischen Frankreich und Deutschland ins Stade de France zu gelangen. Wurden jedoch von den Sicherheitskräften daran gehindert und sprengten sich dann in die Luft. Zudem schossen weitere muslimischen Täter mit automatischen Waffen in mehrere Cafés und töteten dabei viele Unschuldige. Die meisten Menschen starben in einer Konzerthalle, in der die Terroristen ein Blutbad anrichteten, bevor sie sich selbst mit Bomben ins Jenseits beförderten. 
2017In Paris leben 2,25 Mio. Menschen. In der Region Paris leben über 11 Millionen Menschen.

 

 

Anzeigen

Geschichte Paris

Anzeigen