1. Bermuda3Eck

Das "Bermuda3Eck" ist ein Kneipenviertel am Ende der Bochumer Einkaufsstraße. In den letzten Jahren hat sich das "Bermuda3Eck" zu einem der bekanntesten Adressen für Nachtschwärmer im Ruhrgebiet entwickelt. Zahlreiche Restaurants, Bars, Clubs und Kinos locken viele Besucher an.

2. Zeche Zollverein

Die stillgelegte Zeche Zollverein wird heute als Kultur- und Museumsquartier genutzt. Zwischen 1851-1986 wurde hier Kohle gefördert. Die Zeche Zollverein ist seit 2001 UNESCO-Weltkulturerbe. Der schönste Teil der Anlage ist Schacht 12, von den Architekten Fritz Schupp und Martin Kremmer aus dem Jahr 1928 (Foto). Sehr beeindruckend ist auch die Zentralkokerei mit 304 Öfen, die bis 1993 Kohle zu Koks veredelte. Auf der riesigen Anlage kann man den ganzen Tag verbringen, zudem gibt es Museen und Restaurants.

3. Die Currywurst

Die "Currywurst" ist eine der beliebtesten Imbissgerichte Deutschlands. Auch wenn die "Currywurst" wohl in Berlin erfunden wurde, gilt sie doch als Nationalgericht des Ruhrgebiets. Als beste Wurst im Pott gilt die "Currywurst" vom Bratwursthaus in Bochum.

4. Schurenbach Halde

Die Mondlandschaft der Schurenbach-Halde steht in krassem Kontrast zur üppig, grünen Waldlandschaft die man beim besteigen der Halde durchschreitet. Mit 250.000 Bäumen wurde die Halde in den 80er Jahren renaturiert. Tipp: Nehmen Sie den Zugangsweg über die Emscherstraße im Osten der Halde.

5. Landschaftspark Duisburg Nord

Das ehemalige Thyssen-Stahlwerk ist zu einem interessanten Kultur- und Natur-Experiment geworden. Die alten Industriebauwerke werden langsam von Pflanzen überwuchert.

Emscherstraße, Duisburg

www.landschaftspark.de

 

6. Museum Folkwang

Das bekannteste Museum an der Ruhr hat wunderbare Werke des Impressionismus, des Blauen Reiter, der Brücke-Künstler und des Bauhauses mit Feininger, Klee und Kandinsky zu bieten.  

7. Dortmunder U

Nachdem das ehemalige Gebäude der Dortmunder Union Brauerei 1994 geräumt wurde, übernahm die Stadt Dortmund das Gelände. Das 70 m hohe Haus aus dem Jahr 1929 wurde bis 2010 von Gerber Architekten zum Zentrum für Kunst und Kreativität umgebaut. Unter dem Dach befindet sich eine Aussichtsplattform mit Gastronomie.

8. Gasometer Oberhausen

Spektakuläre Großskulpturen von Christo und andere berühmten Künstlern machen den Gasometer zu einem internationalen Leuchtturm der zeitgenössischen Kunst. Neben der gigantischen Kunsthalle bietet der Gasometer in Oberhausen auch eine Aussichtsplattform. Aktuelle Ausstellungen finden sie unter dem hier angezeigten Link.

9. Margarethenhöhe

Margarethe Krupp stiftete die Wohnsiedlung 1906, zur Hochzeit ihrer Tochter Bertha. Die Siedlung gilt zusammen mit Hellerau bei Dresden, als erste deutsche Gartenstadt, nach dem Garden-City Konzept des Engländers Ebenezer Howard von 1898. Der Architekt Georg Metzendorf schuf eine romantische Kleinstadt-Idylle mit vielen schönen Details. Die Margarethenhöhe besteht aus 935 Gebäuden die überwiegend zwischen 1910-1929 entstanden. Am "Kleinen Markt" gibt es Geschäfte und ein Hotel.

 

Metzendorfstraße, Essen

 

10. Nordstern Park

Nach dem die Zeche Nordstern 1993 geschlossen wurde, hat man auf dem Gelände einen Landschaftspark angelegt. 1997 fand hier die Bundesgartenschau (Buga) statt. Alte Gebäude der Zeche wurden in den Park integriert.

 

Am Bugapark, Gelsenkirchen

www.nordsternpark.info

 

Übersichtskarte Ruhrgebiet Top 10

Anzeigen

Ruhrgebiet Top 10

Die regiopia Top 10 Ruhrgebiet

Wir haben unsere Top 10 aus den Rubriken Sehenswürdigkeiten, Museen, Freizeit und Architektur zusammen gestellt. Im grauen Balken auf der linken Seite, kannst du die Rubriken auswählen und viele weitere spannende Orte im Ruhrgebiet entdecken. Viel Spaß!

 

 

Anzeigen

Anzeigen