Großer Garten Herrenhausen

Herzog Johann Friedrich ließ 1665 das Schloss Herrenhausen und einen Lustgarten errichten. Unter Herzog Ernst August wurde der Garten bis 1680 nach dem Vorbild niederländischer Barockgärten umgestaltet. 

Herrenhäuser Straße

www.hannover.de/Herrenhausen

 

Berggarten

Der Berggarten gehört zu den Herrenhäuser Gärten und hat sich von einem Gemüsegarten der Herzöge zu einem Botanischen Garten entwickelt. Im ehemaligen Regenwaldhaus befindet sich heute ein Aquarium.

Herrenhäuser Straße

www.hannover.de/Herrenhausen

 

Georgengarten

Der Graf von Wallmoden-Gimborn machte den Sumpf urbar und errichtete hier um 1796 seinen Landsitz. 1843 wurde der Garten zu einem Englischen Landschaftspark umgestaltet und nach Georg IV von Hannover benannt.

 

Nienburger Straße

http://leibniztempel.de

 

Leineufer

Die Leine entspringt in Thüringen und mündet kurz hinter Hannover in die Aller. Das Hohe Ufer in Hannover ist ein beliebter Uferbereich an der Leine, mit Kunstwerken von Niki de Saint Phalle und Altstadt-Flohmarkt am Samstag.

 

Leibniz Ufer

 

Eilenriede

Die Eilenriede ist der 640 ha große Stadtwald von Hannover. Die 1371 in den Besitz der Stadt gelangte Waldfläche wurde ab 1900 zu einem Waldpark mit Lichtungen und Wasserläufen ausgebaut. Skulpturen wie der Hirsch von August Waterbeck von 1936 und andere Plastiken machen die Eilenriede zu einem schönen Ausflugsziel im Grünen. 

 

Eilenriede

 

Zoo Hannover

Phantasievoll und bis ins letzte Detail, liebevoll gestaltete Landschaften, in denen die Tiere wie selbstverständlich herumlaufen. Für mich der schönste Zoo Deutschlands.

 

Fritz-Behrens-Allee

www.zoo-hannover.de

 

Maschsee

Der künstlich angelegte Maschsee entstand 1934 als ABM-Maßnahme der NSDAP. Der 78 Hektar große See ist das beliebteste Naherholungsgebiet der Landeshauptstadt Hannover mit Strandbad und Segelschulen.

 

Arthur-Menge-Ufer​​​​​​​

 

Maschpark

Als erste öffentliche Parkanlage entstand der Maschpark um 1900 an der ehemaligen Stadtmauer Friedrichswall. Hier spiegelt sich das Neue Rathaus im Maschteich und Magnolien und andere Pflanzen verzaubern die vielen Besucher im Park.

 

Maschpark

 

Steinhuder Meer

Etwa 30 km nordwestlich von Hannover befindet sich das Steinhuder Meer. Der über 29 km² große See entstand etwa vor 14.000 Jahren nach der letzten Eiszeit. Der große See eignet sich zum segeln und zu anderen Wassersportarten. Der See ist nach dem Ort Steinhude benannt, der direkt am Ufer der großen Wasserfläche liegt. Bis auf die zwei Dörfer Steinhude und Mardorf ist das Steinhuder Meer fast komplett von Wiesen und Wäldern umgeben. Dadurch ist es auch ein Naturpark mit hohem Freizeitwert.

 

Mardorf/Steinhude

www.naturpark-steinhuder-meer.de

 

Karte Parks und Gärten in Hannover

Anzeigen

Gärten in Hannover

Anzeigen

Anzeigen