Maxie Eisen

Das Maxie Eisen ist die erste Pastrami-Bar in Deutschland. Hier bekommt man fein geschnittene Ochsenbrust in einem Sandwich, Suppen, Pulled Pork, Salate und andere jüdische Köstlichkeiten. Abends verwandelt sich das stylische Restaurant in eine coole Bar.

Koh Samui

Das Koh Samui ist eines der besten Thai-Restaurants der Stadt, weil die Kräuter und Gewürze so frisch schmecken wie in Thailand. Die umfangreiche Karte bietet eine große Auswahl authentischer Thai-Küche.

San San

Es gibt viele China Restaurants in Frankfurt, das besondere am "San San" ist die Kombination aus authentischen chinesischen Gerichten und geschmackvoller Einrichtung. Für alle die wissen, dass chinesisches Essen auch Klasse haben kann.

Asia Supermarkt

Wer im Zentrum von Frankfurt günstig Sushi und Koreanisch essen will, ist im "Asia Supermarkt" in der Nähe der Staufenmauer/Konstablerwache gut aufgehoben. Hier bekommt man leckeres Bibimbab oder Bulgogi für weniger als 10 €.

Pak Choi

Im Pak Choi muss man schon mal auf einen Tisch warten, das Restaurant bietet original Chinesische Küche aus Nord-China und Sichuan. Unglaublich leckere Gerichte, kein Vergleich zu "normalen" China Restaurants! Tipp: Die Peking-Ente sollte man ein paar Tage vorher bestellen. 

Das Nudel Ding

"Das Nudel Ding" ist eine authentische chinesische Nudelbar. Im Restaurant sieht man fast nur Asiaten, das ist immer ein gutes Zeichen. Die Suppen sind ähnlich wie japanische "Ramen" nur schärfer. Ursprünglich kamen die "Ramen" aus China, hier kann man das Original testen. 

Oosten

Das Oosten liegt auf der Höhe der EZB direkt am Main. Sehr schöne Location mit Blick auf die Frankfurter Skyline. Leitspruch: Casual Dining zu fairen Preisen. Das Oosten ist der beste Ort zum Frühstücken oder den Sonnenuntergang zu genießen.

Sachsenhausen / Oberrad

Adolf Wagner

Das Wagner ist die bekannteste Apfelweinwirtschaft der Welt. Das Lokal mit deftiger, bürgerlicher Küche und Frankfurter Spezialitäten steht in jedem japanischen Reiseführer. Das traditionelle Restaurant besteht seit 1931. Das Wagner ist jeden Abend voll, wer mit einer Gruppe kommt sollte einen Tisch reservieren. 

Kanonesteppel

Das "Kanonesteppel" liegt etwas versteckt in einem Innenhof in Sachsenhausen. Das Lokal liegt beim Essen regelmäßig auf den vorderen Plätzen im Restaurant vergleich der Apfelweinkneipen. Schöner Biergarten mit großen Bäumen.

Sushiko

Im Sushiko wird kalter Fisch zum Kunstwerk erhoben. Am laufenden Band werden wunderschön gestaltete Köstlichkeiten präsentiert. Es gibt auch warme Gerichte, Salate und süßen Nachtisch. Sehr lecker, einer der besten Sushicircles der Stadt.

Gerbermühle

Das klassische Ausflugsrestaurant Gerbermühle liegt am südlichen Mainufer. Der große Biergarten ist im Sommer immer gut besucht. Die Gerbermühle ist bekannt für "Grüne Soße". Schon Goethe verweilte gerne an diesem wunderbaren Ort am Main.

Bornheim / Nordend

Schöneberger

Das Schöneberger ist eine Institution auf der schönen Berger Straße. Die Gerichte reichen von typischen Frankfurter Klassikern, wie dem Handkäs über Tafelspitz mit Grüner Soße bis zu den sehr beliebten Flammkuchen. Im Sommer kann man an der Berger Straße sitzen oder es sich im Biergarten im Hof gemütlich machen.

Paparazzi

Das Paparazzi bietet feine italienische Küche ohne den Geldbeutel sehr zu belasten. Pizza, Pasta, Pesce, Carne Insalata, Dolce oder Antipasti ist alles zu empfehlen. Das nette Restaurant ist oft voll, abends sollte man einen Tisch reservieren.

Aroma Vegetarian & More

Das Aroma ist ein orientalischer Kult-Imbiss im Nordend. Die Falafel gilt als beste der Stadt. Zudem gibt es weitere vegetarische Gerichte auf der Speisekarte. Immer frisch immer lecker.

Phoenix Tea

Der "Salon de Thé" ist eine Teehaus mit kleinem Laden für schöne Dinge rund um den Teegenuss. Im Teehaus kann man feine Teesorten aus Taiwan, Japan, Indien und Sri Lanka trinken und kleine asiatische Gerichte kosten.

Karte Restaurants Frankfurt

Anzeigen

Restaurants Frankfurt

Restaurantführer Frankfurt

Frankfurt ist eine internationale Stadt, hier gibt es viele Küchen aus aller Herren Länder. Es gibt viel Konkurrenz und der Frankfurter ist verwöhnt und viel gereist. Das heißt, man muss etwas Besonderes bieten und authentisch kochen, um hier zu überleben.

Auch wenn Frankfurt ein teures Pflaster ist, so gibt es doch viele Möglichkeiten günstig zu essen. In der "Kleinmarkthalle" gibt es viele Stände, die ein günstiges Mittagessen anbieten. Selbst auf der teuren "Freßgass" kann man gute Suppen für wenig Geld bekommen. Abends bieten die Apfelweinwirtschaften große Portionen für moderate Preise an. 

 

 

Anzeigen