VM Bjerget

Das Projekt VM Bjerget von BIG ist ein sehr ungewöhnliches Bauwerk mit zwei unterschiedlichen Seiten. Von Norden und Westen sieht man eine Gebirge aus Metall, dessen Löcher den Mount Everest darstellen. Dahinter verbirgt sich ein Parkhaus, dessen Stellflächen sich auf schrägen Ebenen befinden. Das Parkhaus mit 650 Stellplätzen ist im Innenraum bunt gestrichen. Darüber erhebt sich ein Wohngebäude, das sich imer weiter abtreppt, bis es den Boden erreicht. Von Süden und Osten sicht das VM Bjerget ganz anders aus, von hier sieht man viele kleine Wohneinheiten mit Holzfassaden, die auf einer schrägen Ebene das komplette Bauwerk überziehen. Im Erdgeschoss befinden sich Restaurants und eine Stadtteilbibliothek. Das VM Bjerget vereint ein urbanes Großprojekt mit einer vorstädtischen Terrassensiedlung. Das Projekt von Bjarke Ingels Group wurde 2008 fertiggestellt. Das Bauwerk steht direkt an der Hochbahnlinie, die den neuen Stadtteil Ørestadt erschließt. 

 

Ørestadts Boulevard 55

 

Blox

Das BLOX vereint verschiedene Nutzungen unter einer Hülle aus Glaswürfeln, die unregelmäßig übereinander gesetzt wurden. Der Name BLOX (Blöcke) leitet sich davon ab. Die Blöcke passen sich in ihrer Höhe der jeweiligen umgebenden Bebauung an. Westlich des Bauwerks beginnt die historische Stadt mit zweigeschossigen Häusern, südlich erheben sich 4-5 geschossige Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und im Norden steht der schwarze Neubauder Königlichen Bibliothek.

Das BLOX wurde 2018 vollendet und vom niederländischen Architekturbüro OMA Rem Koolhaas entworfen. Im Gebäude befindet sich auch das Dänische Architektur Zentrum DAC mit Shop und Ausstellungsflächen. Tipp: Das Danish Architecture Center bietet auch Architekturführungen (Walking Tours) an.

 

Bryghusgade 10

https://dac.dk

 

8 Tallet

Ein weiteres Projekt von BIG ist der Wohnkomplex 8Tallet im Stadtteil Ørestadt. Von oben sieht das Gebäude aus wie eine Acht. Zwei Blöcke wurden in der Mitte mit einander verbunden. An der südwestlichen Ecke öffnet sich der sonst geschlosse Block und läßt Licht in den grünen Innenhof. Die große Öffnung bietet von den Wohnungen einen Ausblick in die Natur, da der Stadtteil hier endet und man über eine Wasserflächen, die dahinter befindliche Wiesenlandschaften sieht. Der Wohnblock bietet viele verschiedene Wohnungstypen, es gibt kleine Singelwohnungen, doppelgeschossige Wohnungen und großzügige Penthous Wohnungen. Im Erdgeschoss findet man Sozialeinrichtungen, Kindertagesstätten und ein Restaurant mit Terrasse am See mit leckerem Smørrebrød. Das 8Tallet von Bjarke Ingels Group wurde 2010 errichtet. Die Fassaden sind mit Alu-Platten verkleidet, im mittleren Bereich sind die Durchgänge mit goldfarbenen Metallplatten verkleidet. 

Richard Mortensens Vej

https://big.dk/#projects

 

 

Amager Bakke

Eine Müllverbrennungsanlage mit Skipiste, genau das ist Amager Bakke von BIG Architekten. Das alte Kraftwerk wurde abgerissen und durch diesen spektakulären Neubau ersetzt. An der höchsten Stelle sieht das Kraftwerk eher aus wie ein Hochhaus. Von ganz oben windet sich die Skipiste bis ganz nach unten. Kopenhagen will die erste CO2 neutrale Hauptstadt werden und diese üllverbrennungsanlage leistet dabei einen großen Beitrag. Das Bauwerk soll aber nicht nur seinem Zweck dienen sondern einen weiteren Nutzen für die Bewohner von Kopenhagen haben. Neben der Skipiste gibt es einen Wanderweg, der zum Gipfel führt, ganz oben gibt es ein Cafe mit Blick über die Stadt. Von hier oben kann man die Kleine Meerjungfrau sehen, die rund 1,5 Kilometer entfernt auf ihrem Felsen sitzt. Amager Bakke befindet sich noch im Bau und wird sehr wahrscheinlich Anfang 2020 eröffnet.

 

Vindmøllevej 6

 

Niels Bohr Bygningen

Für die Universität von Kopenhagen wurde 2019 das Niels Bohr Bygningen errichtet. Das gläserne Bauwerk besteht aus zwei Bauteilen die sich auf unterschiedlichen Seiten der Jagtvej Straße befinden. Die beiden Häuser werden durch eine Brücke und einem Tunnel verbunden. Das Institut wurde nach dem dänischen Physiker und Nobelpreisträger Niels Bohr benannt. Die Architekten Christensen & Co. und Vilhelm Lauritzen haben beide Baukörper mit pyramidenförmigen Glaselementen überzogen. Einschnitte in der Gebäudehülle und Atrien lassen Licht in die tiefer gelegenen Bauteile dringen.

Der Bauteil nördlich der Straße steht im rechten Winkel zur Jagtvej, wärend das südliche Gebäude (Foto) parallel zur Straße verläuft. Das Niels Bohr Gebäude beherbert naturwissenschaftliche Fakultäten, mit Hörsälen, Loboratorien, Büros, Ruhezonen und Cafés.

 

Jagtvej 128

 

SAS Hotel Kopenhagen

Das heutige Radisson Hotel wurde 1956 vom dänischen Architekt und Designer Arne Jacobsen entworfen. Jacobsen ist noch heute für seine Stühle weltbekannt, wer kennt nicht die Ameise. Für das SAS Hotel entwarf er auch die Sessel Schwan und Ei. Das Gebäude war das erste Hochhaus im internationeln Stil in Kopenhagen. Auch das Hochhäuser direkt im Zentrum gebaut werden, war für Europa noch ungewöhnlich. Man versuchte eher den historischen Stadtkern vor Hochhäusern zu bewahren. Das SAS Hotel steht in der Nähe des Hauptbahnhofs von Kopenhagen.

Die Form orientierte sich am New Yorker Lever House, das 1952 errichtet wurde. Auf einem flachen Sockel erhebt sich das Hochhaus mit horizontaler Fassadenaufteilung. Wie bei allen modernen Hochhäusern ist die Fassade vor die dahinterliegende Konstuktion gehängt und hat keine statische Funktion. Dadurch wurden horizontale Fensterbänder möglich. Mit 69,60 m war das SAS Hochhaus bis 1969 das höchste Gebäude Dänemarks. 

Das SAS Hotel fiel bei der Bevölkerung durch, auch die Fachwelt fand wenig Lob für die Kopie des Lever House aber die Qualität von Arne Jacobsen lag eher im Design. Das Hotel war ein Gesamtkunstwerk, bei dem Jacobsen jedes Detail geplant hatte. Davon ist heute leider nicht mehr viel übrig, weil die Inneneinrichtung nicht mehr erhalten ist.

 

Hammerichsgade 1

 

Axel Towers

Das Projekt Axel Towers besteht aus 5 runden Türmen mit unterschiedlichen Höhen. Der höchste dieser Türme ist rund 61 m hoch und hat 15 Etagen. Die fünf Türme sind alle miteinander verbunden und werden von einer einheitlichen Fassade umhüllt. Die Metallelemente der Fassade schimmern dunkelbraun bis goldfarben. Die Fenster liegen etwas weiter hinten und werden von den horizontalen und vertikalen Metallstreben verschattet. Der Platz unter den Axel Towers wurde mit Bäumen bepflanzt, im Erdgeschoss befinden sich Läden und Cafés. Die Axel Towers wurde von den Architekten Lundgaard & Tranberg entworfen und 2017 eröffnet. 

 

Axeltorv 2

 

Superkilen

Der Superkilen Platz im nördlichen Stadtteil Norrebro ist das Resultat von BIG und TOPOTEK 1. Superkilen besteht aus 3 unterschiedlichen Teilflächen. Zwischen Norrebrogade und den Norrebro Hallen befindet sich der rote Bereich, mit vielen unterschiedlichen Rottönen als Bodenbelag und roten Stangen auf denen russische und chinesische Symbole zu finden sind. Das verbindende Glied der 3 Teile ist der Radweg, der alle Bereiche tangiert. Der zweite Bereich ist der Den Sorte Plads mit weißen Linien auf schwarzem Asphalt. Darin befinden sich chinesische  Palmen, ein marrokanischer Brunnen und ein japanischer Kletterkrake. Die Zeichen aus unterschiedlichen Ländern symbolisieren die unterschiedlichen Kulturen von Norrebro.

 

Nørrebrogade 210

 

Karte Architektur Kopenhagen

Anzeigen

Kopenhagen Architektur

Anzeigen

Anzeigen