Blox

Das BLOX vereint verschiedene Nutzungen unter einer Hülle aus Glaswürfeln, die unregelmäßig übereinander gesetzt wurden. Der Name BLOX (Blöcke) leitet sich davon ab. Die Blöcke passen sich in ihrer Höhe der jeweiligen umgebenden Bebauung an. Westlich des Bauwerks beginnt die historische Stadt mit zweigeschossigen Häusern, südlich erheben sich 4-5 geschossige Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und im Norden steht der schwarze Neubau der Königlichen Bibliothek.

Das BLOX wurde 2018 vollendet und vom niederländischen Architekturbüro OMA Rem Koolhaas entworfen. Im Gebäude befindet sich auch das Dänische Architektur Zentrum DAC mit Shop und Ausstellungsflächen. Tipp: Das Danish Architecture Center bietet auch Architekturführungen (Walking Tours) an.

Andere Bauwerke von Rem Koolhaas:

De Rotterdam   Casa da Música   Haagse Tramtunnel   Seattle Central Library   Residential Tower NYC   IIT Chicago   Springer Campus Berlin

 

Bryghusgade 10

https://dac.dk

 

Tivoli Hjørnet

Das Tivoli Hjørnet ist ein schmales Gebäude, an der Nordwestecke des Tivoli Vergnügungsparks. Gegenüber befindet sich der Hauptbahnhof von Kopenhagen und das SAS Hotel von Arne Jacobsen. Das Tivoli Hjørnet wurde ebenfalls von einem berühmten Architekturbüro entworfen, es war Pei Cobb Freed & Partners aus New York City. Das Gebäude, in dem sich ein internationaler Foodcourt befindet, hat eine Glasfassade, die geschwungen um die Ecke führt. Die beiden Obergeschosse sind dabei versetzt angeordnet. Wer durch das Gebäude geht, landet auf einer großen Terrasse, von der man in den Tivoli Garten blicken kann. Das Tivoli Hjørnet wurde 2017 eröffnet, I.M. Pei war damals 100 Jahre alt. Er verstarb 2019.

Weitere Bauwerke von Pei Cobb Freed & Partners:

Bank of China   Louvre Pyramide   Deutsches Historisches Museum

 

Bernstorffsgade 3

 

Industriens Hus

Das Industriens Hus steht zwischen dem Rathausplatz und dem Tivoli, eine sehr prominente Adresse in Kopenhagen. In dem Gebäude befindet sich die Interessenvertretung der Dänischen Industrie. Das Bürohaus besteht aus einem L-förmigen Teil an den beiden Straßenfronten, einem abgetreppten Teil mit begrünten Terrassen zum Tivoli Garten und einem Atrium in der Mitte. Das Industriens Hus wurde 2013 vom Architekturbüro TRANSFORM aus Aarhus errichtet.

Der vordere Teil der Doppelfassade, besteht aus einer rautenförmigen Glaswand, die von einer Stahlkonstruktion gehalten wird. LED-Lichter sorgen für eine farbige Beleuchtung in der Nacht.

 

H. C. Andersens Blvd. 18

www.transform.dk/da/project/industriens-hus

 

Axel Towers

Das Projekt Axel Towers besteht aus 5 runden Türmen mit unterschiedlichen Höhen. Der höchste dieser Türme ist rund 61 m hoch und hat 15 Etagen. Die fünf Türme sind alle miteinander verbunden und werden von einer einheitlichen Fassade umhüllt. Die Metallelemente der Fassade schimmern dunkelbraun bis goldfarben. Die Fenster liegen etwas weiter hinten und werden von den horizontalen und vertikalen Metallstreben verschattet. Der Platz unter den Axel Towers wurde mit Bäumen bepflanzt, im Erdgeschoss befinden sich Läden und Cafés. Die Axel Towers wurde von den Architekten Lundgaard & Tranberg entworfen und 2017 eröffnet. 

 

Axeltorv 2

 

SAS Hotel Kopenhagen

Das heutige Radisson Hotel wurde 1956 vom dänischen Architekten und Designer Arne Jacobsen entworfen. Jacobsen ist noch heute für seine Stühle weltbekannt, wer kennt nicht die Ameise. Für das SAS Hotel entwarf er auch die Sessel Schwan und Ei. Das Gebäude war das erste Hochhaus im internationalen Stil in Kopenhagen. Auch das Hochhäuser direkt im Zentrum gebaut werden, war für Europa noch ungewöhnlich. Man versuchte eher den historischen Stadtkern vor Hochhäusern zu bewahren. Das SAS Hotel steht in der Nähe des Hauptbahnhofs von Kopenhagen.

Die Form orientierte sich am New Yorker Lever House, das 1952 errichtet wurde. Auf einem flachen Sockel erhebt sich das Hochhaus mit horizontaler Fassadenaufteilung. Wie bei allen modernen Hochhäusern ist die Fassade vor die dahinterliegende Konstruktion gehängt und hat keine statische Funktion. Dadurch wurden horizontale Fensterbänder möglich. Mit 69,60 m war das SAS Hochhaus bis 1969 das höchste Gebäude Dänemarks. 

Das SAS Hotel fiel bei der Bevölkerung durch, auch die Fachwelt fand wenig Lob für die Kopie des Lever House aber die Qualität von Arne Jacobsen lag eher im Design. Das Hotel war ein Gesamtkunstwerk, bei dem Jacobsen jedes Detail geplant hatte. Davon ist heute leider nicht mehr viel übrig, weil die Inneneinrichtung nicht mehr erhalten ist.

 

Hammerichsgade 1

 

Königliche Bibliothek Kopenhagen

Die Dänische königliche Bibliothek steht direkt am Hafenbecken von Kopenhagen. Wegen ihrer schwarzen Granitfassade wird die Bibliothek auch Den Sorte Diamant (Der schwarze Diamant) genannt. Das 1999 errichtete Bauwerk ist ein Anbau an die historische Bibliothek, die sich auf der anderen Straßenseite befindet. Aus diesem Grund besteht der Anbau aus zwei Baukörpern. Einem schmalen Baukörper, der direkt an den Altbau anschließt und einen großen Baukörper am Wasser. Die beiden Bauteile sind durch 3 Brücken über der Straße verbunden. In der Mitte des größeren Gebäudes befindet sich ein gläsernes Atrium, von dem aus die unterschiedlichen Funktionen des Bauwerks erschlossen werden. Im Neubau befinden sich neben der Bibliothek auch Konferenzräume, ein Cafe, ein Buchladen und mehrere Museen. Die Königliche Bibliothek in Kopenhagen wurde vom Architekturbüro Schmidt, Hammer und Lassen entworfen.

 

Søren Kierkegaards Plads 1

 

Skuespilhuset

Für das Königliche Dänische Theater wurde 2008 dieser Neubau am Hafen von Kopenhagen errichtet. Das Skuespilhuset steht am Ende des Nyhavns, eine der Sehenswürdigkeiten von Kopenhagen. Das Theater ragt in den Hafen und die Uferpromenade mäandert jetzt um das Schauspielhaus herum. Auf der hölzernen Promenade sind mehrere Cafes von denen man entspannt die Boote beobachten kann. Das Skuespilhuset hat diesen Teil der Innenstadt deutlich aufgewertet.

Das Gebäude von Lundgaard & Tranberg besteht aus verschiedenfarbigen Glasflächen und braunen Ziegelsteinen. Das große Atrium ist durchsichtig und wird von den Proberäumen darüber überragt. Durch die große Glasfassade, ist das Skuespilhuset bei Nacht hell erleuchtet.

 

Sankt Annæ Pl. 36

https://kglteater.dk

 

Oper Kopenhagen

Die Oper von Kopenhagen steht genau gegenüber von Amalienborg, auf der anderen Seite des Hafenbeckens. Das Bauwerk wird von dem weit auskragenden Dach dominiert, unter dem sich das gläserne Foyer befindet. Die Oper von Henning Lasen öffnet sich zum Wasser. Vom Platz vor dem Eingang, hat man ein schönes Panorama von Kopenhagen. Hinter der gläsernen Fassade befindet sich ein Atrium, von dem Stege und Brücken zum Opernraum führen, der durch eine holzverkleidete Rundung gekennzeichnet wird. Direkt unter dem Dach gibt es ein Restaurant mit Blick auf die Stadt.

Da die Operaen von einer Reederei gesponsert wurde, gab es viele Diskussionen, ob private Geldgeber solch ein Bauwerk für den Staat finanzieren sollten.

 

Ekvipagemestervej 10

 

Superkilen

Der Superkilen Platz im nördlichen Stadtteil Norrebro ist das Resultat von BIG und TOPOTEK 1. Superkilen besteht aus 3 unterschiedlichen Teilflächen. Zwischen Norrebrogade und den Norrebro Hallen befindet sich der rote Bereich, mit vielen unterschiedlichen Rottönen als Bodenbelag und roten Stangen auf denen russische und chinesische Symbole zu finden sind. Das verbindende Glied der 3 Teile ist der Radweg, der alle Bereiche tangiert. Der zweite Bereich ist der Den Sorte Plads mit weißen Linien auf schwarzem Asphalt. Darin befinden sich chinesische Palmen, ein marokkanischer Brunnen und ein japanischer Kletterkrake. Die Zeichen aus unterschiedlichen Ländern symbolisieren die unterschiedlichen Kulturen von Norrebro.

 

Nørrebrogade 210

 

Uptown Nørrebro

Uptown Nørrebro ist ein Wohnkomplex, in dem sich Appartements für 700 Studenten befinden. Auf dem Grundstück, in der Nähe der Metro-Station Nørrebro, stehen 5 niedrige Gebäude und ein Wohnturm von Arkitema Architekten. Das Hochhaus hat 29 Wohnetagen und ist 100 m hoch. Im obersten Stockwerk befindet sich eine öffentliche Aussichtsplattform. Die Fassade des Turms besteht aus schräg stehenden Metallelementen und bodentiefen Glasflächen. Uptown Nørrebro wurde 2018 fertiggestellt.

 

Borgmestervangen 17

https://arkitema.com/dk

 

Niels Bohr Bygningen

Für die Universität von Kopenhagen wurde 2019 das Niels Bohr Bygningen errichtet. Das gläserne Bauwerk besteht aus zwei Bauteilen die sich auf unterschiedlichen Seiten der Jagtvej Straße befinden. Die beiden Häuser werden durch eine Brücke und einem Tunnel verbunden. Das Institut wurde nach dem dänischen Physiker und Nobelpreisträger Niels Bohr benannt. Die Architekten Christensen & Co. und Vilhelm Lauritzen haben beide Baukörper mit pyramidenförmigen Glaselementen überzogen. Einschnitte in der Gebäudehülle und Atrien, lassen Licht in die tiefer gelegenen Bauteile dringen.

Der Bauteil nördlich der Straße steht im rechten Winkel zur Jagtvej, während das südliche Gebäude (Foto) parallel zur Straße verläuft. Das Niels Bohr Gebäude beherbergt naturwissenschaftliche Fakultäten, mit Hörsälen, Loboratorien, Büros, Ruhezonen und Cafés.

 

Jagtvej 128

 

VM Bjerget

Das Projekt VM Bjerget von BIG ist ein sehr ungewöhnliches Bauwerk mit zwei unterschiedlichen Seiten. Von Norden und Westen sieht man ein Gebirge aus Metall, dessen Löcher den Mount Everest darstellen. Dahinter verbirgt sich ein Parkhaus, dessen Stellflächen sich auf schrägen Ebenen befinden. Das Parkhaus mit 650 Stellplätzen ist im Innenraum bunt gestrichen. Darüber erhebt sich ein Wohngebäude, das sich immer weiter abtreppt, bis es den Boden erreicht. Von Süden und Osten sieht das VM Bjerget ganz anders aus, von hier sieht man viele kleine Wohneinheiten mit Holzfassaden, die auf einer schrägen Ebene das komplette Bauwerk überziehen. Im Erdgeschoss befinden sich Restaurants und eine Stadtteilbibliothek. Das VM Bjerget vereint ein urbanes Großprojekt mit einer vorstädtischen Terrassensiedlung. Das Projekt von Bjarke Ingels Group wurde 2008 fertiggestellt. Das Bauwerk steht direkt an der Hochbahnlinie, die den neuen Stadtteil Ørestadt erschließt.

Andere Bauwerke von BIG:

Via 57 West New York   Omniturm Frankfurt

 

Ørestadts Boulevard 55

 

8 Tallet

Ein weiteres Projekt von BIG ist der Wohnkomplex 8Tallet im Stadtteil Ørestadt. Von oben sieht das Gebäude aus wie eine Acht. Zwei Blöcke wurden in der Mitte mit einander verbunden. An der südwestlichen Ecke öffnet sich der ansonsten geschlossene Block und lässt Licht in den grünen Innenhof. Die große Öffnung bietet von den Wohnungen einen Ausblick in die Natur, da der Stadtteil hier endet und man über eine Wasserfläche, die dahinter befindliche Wiesenlandschaften sieht. Der Wohnblock bietet viele verschiedene Wohnungstypen, es gibt kleine Wohnungen für Singles, doppelgeschossige Wohnungen und großzügige Penthouse Wohnungen. Im Erdgeschoss findet man Sozialeinrichtungen, Kindertagesstätten und ein Restaurant mit Terrasse am See mit leckerem Smørrebrød. Das 8Tallet von Bjarke Ingels Group wurde 2010 errichtet. Die Fassaden sind mit Alu-Platten verkleidet, im mittleren Bereich sind die Durchgänge mit goldfarbenen Metallplatten verkleidet.

 

Richard Mortensens Vej

https://big.dk/#projects

 

Bella Sky Hotel

Direkt neben dem Messegelände Bella Center Copenhagen ragt das AC Hotel Bella Sky in den Himmel. Das Hotel besteht aus zwei je 75 m hohen Türmen, die mit einem Winkel von 15 ° schräg stehen. Die beiden Baukörper sind dazu noch abgeknickt, um den besten Blick auf das Zentrum von Kopenhagen zu ermöglichen. Das Bella Sky Hotel sieht dadurch sehr schräg aus. Das Ganze wird noch durch die Fassadenelemente aus Glas und Metall verstärkt, die ebenfalls schräge Formen aufweisen.

Das Hotel hat 25 Etagen und verfügt über 814 Zimmer auf einer Fläche von 42.000 m². Das Bella Sky Hotel wurde von 3XN Architekten entworfen und 2011 eröffnet.

Weitere Gebäude von 3XN architects:

Museum of Liverpool   The Cube Berlin

 

Center Blvd. 5

https://3xn.com/project/bella-sky

 

Amager Bakke

Eine Müllverbrennungsanlage mit Skipiste, genau das ist Amager Bakke von BIG Architekten. Das alte Kraftwerk wurde abgerissen und durch diesen spektakulären Neubau ersetzt. An der höchsten Stelle sieht das Kraftwerk eher aus wie ein Hochhaus. Von ganz oben windet sich die Skipiste bis ganz nach unten. Kopenhagen will die erste CO2 neutrale Hauptstadt werden und diese Müllverbrennungsanlage leistet dabei einen großen Beitrag. Das Bauwerk soll aber nicht nur seinem Zweck dienen, sondern einen weiteren Nutzen für die Bewohner von Kopenhagen haben. Neben der Skipiste gibt es einen Wanderweg, der zum Gipfel führt, ganz oben gibt es ein Cafe mit Blick über die Stadt. Von hier oben kann man die Kleine Meerjungfrau sehen, die rund 1,5 Kilometer entfernt auf ihrem Felsen sitzt. Amager Bakke wurde 2020 eröffnet.

 

Vindmøllevej 6

 

Fahrradstadt Kopenhagen

Kopenhagen gilt als eine der fahrradfreundlichsten Städte der Welt. Die Radwege sind bis zu 4 m breit und sind wenn möglich, von Auto-Fahrspuren und Fußgängern getrennt. An Kreuzungen sind die Fahrradwege blau markiert und gut zu erkennen. Auf den breiten Radwegen kann man andere Radfahrer sicher überholen. Wenn doch mal ein Transporter auf dem Radweg steht, bleibt genug Platz, um vorbei zu fahren. Fußgänger achten auf Radfahrer und stehen fast nie im Weg, da auch sie genug Platz haben und die vielen Radfahrer gewöhnt sind.

Fahrradfahren ist in Kopenhagen sehr entspannt und sicher. Zudem werden ständig neue Radwege und Brücken gebaut, dadurch ist das Fahrrad das schnellste Verkehrsmittel in der Innenstadt.

Parken ist im Zentrum von Kopenhagen dafür sehr teuer, dadurch fahren weniger Menschen mit dem Auto ins Zentrum. Weniger Autos gleich weniger Parkflächen, gleich mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger.

Zudem wurde mit dem M3 Cityringen ein U-Bahnring unter der Innenstadt gebaut, der den öffentlichen Nahverkehr von Kopenhagen deutlich verbessert. Damit sind auch die Bewohner der Vororte nicht auf das Auto angewiesen, um in die City zu gelangen. Im Zentrum sorgt der gewonnene Platz für mehr Lebensqualität.

(Das Foto zeigt die Lille Langebro Brücke)

 

Lille Langebro, København

 

Fahrradautobahn

Die Fahrradbrücke Cykelslangen im Hafen von Kopenhagen wird auch "Fahrradautobahn" genannt, weil sie nur von Fahrradfahrer/innen benutz werden darf. Auf dem Fahrrad kann man das Gewerbegebiet und das Hafenbecken kreuzungsfrei überqueren. Die Brücke schlängelt sich über das Wasserbecken und überwindet dabei spielerisch, den Höhenunterschied zwischen dem Hafenbecken und der höher gelegenen Bahnüberführung. Die Cykelslangen wurde 2014 eröffnet und ist Teil einer 13 Kilometer langen Fahrradstrecke. Die Fahrradautobahn steht auf 7 m hohen Stützen, die Fahrbahn ist orange und hat eine gestrichelte Markierung in der Mitte. Die Fahrradbrücke wurde von den Architekten Dissing & Weitling zusammen mit dem Ingenieur Rambøll geplant.

 

Cykelslangen

https://dissingweitling.com/en/project/bicycle-snake

 

Karte Architektur Kopenhagen

Anzeigen