Blackpool Tower

Der Blackpool Tower ist die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Der 158 m hohe Stahlfachwerkturm wurde 1894 eröffnet und war damals das höchste Gebäude in Großbritannien. Die Idee zum Bau eines Turms in Blackpool, hatte der Bürgermeister John Bickerstaffe nach einem Besuch in Paris. Kein Wunder, dass der Blackpool Tower an die Spitze des Eiffelturms erinnert. Die Planung übernahmen die Architekten James Maxwell und Charles Tuke zusammen mit dem Ingenieur Reade. Der Bau des Turm sorgte für einen Besucheransturm auf Blackpool und machte das Seebad im ganzen Land bekannt. Andere Seebäder wollten auch einen Turm errichten, scheiterten jedoch an der Finanzierung.

Die Aussichtsplattform Blackpool Tower Eye in 115 m Höhe, bietet einen grandiosen Ausblick über die Stadt und die Irische See. Im Sockel des Turms warten weitere Attraktionen auf die zahlreichen Touristen. Sehenswert ist der pompöse Blackpool Tower Ballroom, der jedes Barocke Theater übertrifft. Der Blackpool Tower Circus ist für seine Akrobaten und Clowns bekannt. Wer auf Gruselspaß steht ist im Blackpool Tower Dungeon genau richtig. Der Blackpool Tower ist nach wie vor die größte Touristenattraktion an der Promenade.

 

Blackpool Tower

www.theblackpooltower.com

 

Blackpool Central Pier

Das Blackpool Central Pier wurde 1868 eröffnet. Das Pier wurde als Anlegestelle für Ausflugsschiffe konzipiert, die hier bei Ebbe anlegen konnten. Der Central Pier wurde aus Gusseisenstützen mit Holzbohlenbelag gebaut. In der Anfangszeit diente das Pier zum tanzen, später wurden die Tanztheater zu anderen Vergnügungsstätten umgebaut. Das 33 m hohe Riesenrad wurde erst 1990 aufgestellt.

 

Central Pier

 

Blackpool Promenade

Die Blackpool Promenade ist eine fast 10 Kilometer lang Uferstraße, an der eine Straßenbahnlinie verkehrt. Der touristisch interessante Teil ist der Abschnitt zwischen North Pier und South Pier. Hier gibt es eine breite Fußgänger-Promenade mit breiten Treppen zum Meer. An der Uferstraße reihen sich die Attraktionen, wie an einer Perlenkette auf. Vergnügungsparks, Theater, Aquarium, Wachsfigurenkabinett, Restaurants, Cafes und Touristenläden, buhlen mit knallbunten Fassaden um Kundschaft. Pferdekutschen mit bunten Glaskugeln als Kabine, fahren die Promenade hoch und runter.

 

Blackpool Promenade

 

North Pier

Das 1863 eröffnete North Pier ist das älteste und mit 500 m auch das längste Pier in Blackpool. Anders als die beiden südlich gelegenen Piers setzt das North Pier auf erwachsene Kundschaft. Hier gibt es die Sunset Lounge, verschiedene Bars und Cafes, einen Biergarten, das Venetian Carousel und das North Pier Theater. Am Ende des Piers ist eine große Aussichtsterrasse mit Blick auf die Irische See und den Blackpool Tower.

 

North Pier

http://blackpoolpiers.co.uk

 

Blackpool Zentrum

Blackpool ist eine Stadt mit rund 140.000 Einwohnern. Das die Stadt vom Tourismus lebt, ist auch das Zentrum auf fremde Besucher ausgerichtet. Aber man findet hier auch "normale" Geschäfte, Banken, Reisebüros und Supermärkte. Das Zentrum von Blackpool ist recht klein und beschränkt sich auf wenige Straßen. Die Birley Street (Foto) und die Church Street sind teilweise als Fußgängerzone gestaltet.

 

Birley Street

 

St John's Church

Die St John's Church ist der Mittelpunkt der Stadt. Der Kirchturm wird aber vom nahen Blackpool Tower deutlich überragt. Die Kirche sieht mittelalterlich aus wurde aber erst 1878 errichtet. Die Kirche ist keine Schönheit aber als Kontrast zur künstlichen Umgebung, erfüllt sie ihren Zweck. Die St John's Church steht am einzigen Platz der Stadt.

 

Church Street

 

Winter Gardens

Gegenüber der St John's Church steht der Winter Gardens Komplex. Das Veranstaltungszentrum mit Theatern und dem legendären Empress Ballroom wurde 1878 eröffnet. In den Winter Gardens gibt es auch glasüberdachte Passagen mit Restaurants und Geschäften. Wer in Blackpool übernachtet, sollte einen Blick auf den Veranstaltungskalender werfen. Hier treten auch große Künstler auf, weil Blackpool jährlich viele Millionen Gäste anlockt.

 

Winter Gardens

www.wintergardensblackpool.co.uk

 

South Pier

Das 1893 eröffnete South Pier ist die jüngste Seebrücke in Blackpool. Das South Pier wurde von Anfang an als Vergnügungsstätte geplant. Zahlreiche Fahrgeschäfte machen das Pier zu einem Rummelplatz für jung und alt. Läden und Restaurants bieten einen weiteren Grund das South Pier zu besuchen. Das South Pier liegt gleich neben dem größten Freizeitpark von Blackpool, dem Pleasure Beach. Hier gibt es große Achterbahnen, eine Geisterbahn und viele weitere Attraktionen.

 

South Pier

www.blackpoolpleasurebeach.com

 

Karte Blackpool Attraktionen

Anzeigen

Reiseführer Blackpool

Willkommen in Blackpool

Das Seebad Blackpool liegt rund 70 Kilometer nordwestlich von Manchester an der Irischen See. Als Blackpool 1846 an das britische Bahnnetz angeschlossen wurde entwickelte sich das verschlafene Städtchen schnell zum größten Seebad der Insel. Mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen lockt Blackpool jährlich mehrere Millionen Besucher an.

 

 

Anzeigen