Waterloo

Waterloo ist eine kleine Stadt etwa 15 Kilometer südlich von Brüssel. Hier fand am 18. Juni 1815 eine der berühmtesten Schlachten der Weltgeschichte statt. An dieser Stelle wurde Napoleon von einer Allianz europäischer Monarchien endgültig besiegt. Seitdem ist Waterloo ein Synonym für eine totale Niederlage.

Napoleon Bonaparte war ein General, der nach der Französischen Revolution große Teile Europas erobert hatte. Napoleon brachte die Ideale der Französischen Revolution in die besiegten Länder. Für die verbliebenen Monarchien war dies eine große Gefahr, da ihre Macht durch die Revolution infrage gestellt wurde. Sie verbündeten sich gegen Frankreich, um die Monarchie zu verteidigen. In den Befreiungskriegen, zu denen auch die Völkerschlacht bei Leipzig gehörte, konnten sie Napoleon 1813 besiegen und auf die Insel Elba verbannen.

Der kleine Korse flüchtete jedoch 1815 von der Insel und marschierte nach Paris, um erneut die Macht an sich zu reißen. Er mobilisierte eine Armee mit 125.000 Soldaten und marschierte nach Belgien, wo er den Briten Wellington angriff. Wellington befehligte eine Armee mit rund 70.000 Soldaten aus England, Holland und Deutschland. Auf dem Wiener Kongress beschlossen Preußen, Österreich, Russland und England ihre Allianz zu reaktivieren, um Napoleon endgültig zu besiegen. Die Preußen unter General von Blücher marschierten nach Brüssel, um sich mit der Armee von Wellington zu vereinen. Napoleon wollte Wellington angreifen bevor die Preußen eintrafen. Sein Ziel war es, die Gegner einen nach dem anderen zu besiegen. Da es am morgen des 18. Juni regnete, verschob er den Angriff auf Wellington von 9 Uhr auf 11 Uhr. Dadurch hatten die Preußen mehr Zeit um das Schlachtfeld von Waterloo zu erreichen. Wellingtons Truppen verteidigten sich heldenhaft und konnten den Angriff der Franzosen lange standhalten. Als die Preußen eintrafen war die Allianz überlegen und konnte Napoleon besiegen. Napoleon ergab sich den Briten und hoffte auf Exil. Er wurde auf die Insel St. Helena im Südatlantik verbannt, wo er 1821 starb.

Das größte Denkmal für die Schlacht von Waterloo wurde vom Niederländischen König Wilhelm I. für seinen verwundeten Sohn errichtet. Der Löwenhügel Butte du Lion ist ein 40 m hohger Erdhügel mit einer Löwenstatue an der Spitze. Man kann den grünen Hügel über eine Treppe besteigen.

 

Butte du Lion, Waterloo

 

Karte Waterloo

Anzeigen

Waterloo, Belgien

Anzeigen

Anzeigen