Seite wählen

Esplanade des Quinconces

Die Esplanade des Quinconces ist mit rund 126.000 m² einer der größten Plätze Frankreichs. Früher stand hier das Chateau Trompette, eine Festung die ab 1453 errichtet wurde, um die englandfreundliche Bevölkerung von Bordeaux zu kontrollieren. Bordeaux gehörte bis dahin zu England. Die Festung war ein Symbol für die Unterdrückung durch den König. Napoleon ließ die Festung 1818 abreißen, dadurch entstand dieser riesige Platz. Die Esplanade des Quinconces ist auch heute noch eine große weite Fläche, die von Bäumen eingerahmt wird. Im Osten grenzt der Platz an die Garonne. Im Westen befindet sich eine der Sehenswürdigkeiten von Bordeaux, das Monument aux Girondins. Es ist den heimischen Opfern der Französischen Revolution von 1789 gewidmet. Das Monument wurde 1902 errichtet und besteht aus einer 43 m hohen Säule, auf der ein Engel schwebt, der die Ketten der Unterdrückung sprengt. Am Sockel der Säule befindet sich ein Monumental-Brunnen mit allegorischen Figurengruppen, die unter anderem die Flüsse Garonne und Dordogne sowie den Triumph der Republik und den Triumph der Einheit symbolisieren.

2792 Pl. des Quinconces, 33000 Bordeaux

Auf GoogleMaps zeigen

Anzeige