Seite wählen

Reiseführer Darwin

Darwin ist mit rund 150.000 Einwohnern die Hauptstadt von “Top End”, wie sich das Northern Territory gerne nennt. Als einzige Stadt Australiens wurde Darwin im Zweiten Weltkrieg von den Japanern angegriffen. 1974 wurde die Stadt vom Wirbelsturm “Tracy” zerstört. Dadurch hat Darwin sehr wenige historische Gebäude. Aber wer nach Darwin kommt, der kommt nicht weil er eine pulsierende Großstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten erwartet. Die Attraktionen sind die National Parks rund um Darwin. Der “Kakadu National Park” zählt sogar zu den bekanntesten in ganz Australien.

Darwin Zahlen & Fakten

Einwohnerzahl: 120.000 (2022)

Fläche: 237 km²

Normalerweise ist Australien für Europäer ein Winter Reiseziel. Wenn es bei uns kalt ist, ist es “Down Under” heiß. Das gilt zwar auch für Darwin aber da die Stadt nah am Äquator liegt, ist es hier immer warm. Von Dezember bis März ist Regenzeit in Darwin, dann kommt es fast täglich zu monsunartigen Regenfällen die alles überfluten können. Viele Straßen sind dann wegen Überschwemmungen gesperrt. Wer in der Regenzeit die Nationalparks besuchen möchte sollte sich am Tag zuvor bei der Touristeninformation über die aktuelle Straßenlage informieren. In der Regenzeit sollte man einen Geländewagen mieten. Mit normalen Fahrzeugen kann man in den großen Pfützen und Bachläufen stecken bleiben. Auch Tankstellen werden nicht regelmäßig mit Benzin versorgt, man sollte immer volltanken und viel Trinkwasser dabei haben. 

Anzeige