Seite wählen

Das Bauhaus Museum Dessau

Das Bauhaus Museum Dessau liegt im Stadtpark, direkt an der Kavalierstraße. Das rund 100 m lange Bauwerk ist komplett verglast und wirkt tagsüber wie ein verspiegeltes Bürogebäude. Das es sich hierbei um ein Museum handelt, muss man schon wissen. Auch den Eingang muss man suchen, er befindet sich etwa in der Mitte des Gebäudes. Der Platz vor dem Bauhaus Museum wurde nach Mies van der Rohe benannt, der sich im Grabe umdrehen würde, wenn er diese uninspirierte Fläche sehen könnte. Auch zur Parkseite hin öffnet sich die gläserne Wand nicht. Das Cafe hat ein paar Tische auf die kahle Fläche gestellt aber einladend wirkt es trotzdem nicht.

Die Architekten Addenda aus Barcelona haben sich mit diesem Entwurf gegen über 800 Konkurrenten durchgesetzt. Die Qualität des Entwurfs liegt im Innenraum, der viel Platz für unterschiedlichste Nutzungen lässt. Allerdings muss man den Raum auch nutzen, sonnst wirkt das Museum leer. Über der großen Halle im Erdgeschoss, schwebt die eigentliche Ausstellungsfläche in einem schwarzen Baukörper. Im Wettbewerbsentwurf konnte man diesen Baukörper durch das Glas sehen. In der gebauten Realität sieht man leider nur die gespiegelten Fassaden der Dessauer Innenstadt. Den Eindruck den die spanischen Architekten erzielen wollten, kann man nur nachts erkennen, wenn das Bauhaus Museum von innen leuchtet.

Die Ausstellung im Obergeschoss ist dafür wirklich sehenswert. Hier bekommt man einen guten Eindruck, was die Bauhaus Schule bewirkte. Möbel, Zeichnungen, Fotos, Modelle und andere Objekte aus dem Bauhaus zeigen die experimentale Kraft dieser wegweisenden Kunst- und Architekturschule.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise für das Bauhaus Museum und das Bauhaus Gebäude siehe Link.

Mies-van-der-Rohe-Platz 1, 06844, Dessau-Roßlau

Auf GoogleMaps zeigen

www.bauhaus-dessau.de

Anzeige