Sky Tower

Der 1997 errichtete Fernsehturm "Sky Tower" ist 328 m hoch. Die Aussichtsplattform auf 191 m, bietet einen unglaublich schönen Ausblick auf Auckland und Umgebung. Im Hintergrund erkennt man "Rangitoto Island". Für mutige bietet der Turm auch den Skyjump und den Skywalk an.

Ferry Building

Das Auckland Ferry Terminal wurde 1912, auf einem Grundstück das durch Landgewinnung entstand, errichtet. Entworfen hat das neobarocke Terminal der Architekt Alex Wiseman. Das Gebäude ist immer noch der Knoten des Fährbetriebs von Auckland.

Town Hall

Das neo-klassizistische Rathaus entstand 1911 auf einem dreieckigen Grundstück an der Queen Street, Ecke Grey Street. Der australische Architekt John James Clark hatte schon 1897 in Fremantle an einem ähnlichen Projekt Änderungen vorgenommen. Auch dort wurde ein Rathaus auf einem Eckgrundstück mit Auditorium errichtet. Die große Halle bietet Platz für über 1.600 Besucher. Der Rathausturm ist 45 m hoch.

Civic Theatre

Das Civic Theatre ist ein Lichtspielhaus alter Schule. Der Innenraum ist eine wilde Orgie aus orientalischen und indischen Motiven. Der über 2.000 Besucher fassende Kinosaal ist wie eine Bühne unter freiem Himmel gestaltet, an deren Decke Sterne funkeln. Das größte Kino Neuseelands wurde 1929 eröffnet. Der Investor Thomas O'Brien hatte nicht viel Glück mit dem Kino, da kurz vor der Eröffnung die Wirtschaftskriese begann und er auf englische Filme setzte obwohl Hollywood schon damals angesagter war. Heute ist "The Civic" ein Veranstaltungsort in dem Filme gezeigt werden aber auch Konzerte stattfinden. Unter dem Link Auckland Live findest du aktuelle Veranstaltungen.

The Strand Arcade

Die Strand Arcade an der Queen Street, ist die schönste Einkaufspassage von Auckland. Die 1910 errichtete Passage befindet sich im Zentrum der Stadt und verfügt über einen asiatischen Foodcourt im Untergeschoss. Wer unterirdisch essen möchte, ist hier richtig.

Old Custom House

Das Old Custom House mit seinen französisch anmutenden Dächern, wurde 1888 vom Architekten Thomas Mahoney errichtet. Im alten Zollhaus befanden sich auch Räume die von der Stadtverwaltung genutzt wurden, bis das Rathaus 1911 fertig gestellt wurde. Heute wird das Gebäude als Gewerbefläche genutzt.

Wynyard Crossing

Die 2011 errichtete Fußgängerbrücke verbindet das Wynyard Quater mit dem Viaduct Basin und verlängert dadurch die Auckland Waterfront Richtung Westen. Die Klappbrücke kann sich in 90 Sekunden öffnen, um Segelbooten die Durchfahrt zum Hafen zu ermöglichen.

Auckland Harbour

Die Neuseeländer sind begeisterte Segler und im Hafen von Auckland, genauer im Viaduct Basin befindet sich die Basis des Team New Zealand für den America's Cup. Von hier hat man auch einen sehr schönen Blick auf die Skyline von Auckland. Am Hafenbecken befinden sich auch zahlreiche Restaurants und Bars.

One Tree Hill

Früher stand eine einsame Pinie auf der Spitze des Vulkankegels und gab dem Hügel seinen Namen. Berühmt ist der Ort aber für die größte, befestigte Maori Siedlung Neuseelands, die sich hier ab ca. 1700 entwickelte. Der Obelisk erinnert an diese Siedlung.

Devonport

Der niedliche Vorort Devonport gehört zum Stadtteil North Shore City und ist mit der Fähre von Auckland schnell zu erreichen. Der Ausflug lohnt sich schon wegen der schönen Fahrt durch die Bucht und dem hübschen Städtchen, von dem man einen tollen Blick auf die Skyline von Auckland hat. In Devonport befindet sich auch das Navy Museum von Neuseeland. Man auf den Mount Victoria steigen oder die Festung North Head erkunden. Es gibt kleinere Strände an der Torpedo Bay und den großen Strand Cheltenham Beach mit Blick auf Rangitoto Island.

Nach oben

Karte Sehenswürdigkeiten Auckland

Anzeigen

Reiseführer Auckland

Willkommen in Auckland

Auckland ist mit rund 1,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Neuseelands. Die Hauptstadt Wellington hat nur 200.000 Einwohner. Wenn man bedenkt, dass Neuseeland insgesamt nur 4,3 Millionen Einwohner hat ist Auckland die alles beherrschende Metropole des Landes. Dennoch wirkt Auckland für Europäer ruhig, Hektik kommt hier nur kurz im Berufsverkehr auf. Das Zentrum von Auckland ist klein und kann bequem zu Fuß erkundet werden. Auf dem Stadtgebiet befinden sich einige erloschene Vulkane, deren Krater die Stadt überragen. Gegründet wurde Auckland 1840, es gab jedoch schon seit 1350 eine Siedlung der Maori.

 

 

Anzeigen

Auckland entdecken

Die meisten Besucher kommen wegen der Natur nach Neuseeland und bleiben nur kurz in Auckland. Die Sehenswürdigkeiten kann man an einem Tag besichtigen. Sehenswert ist auch der Cornwall Park und die Auckland Domain mit dem War Memorial Museum. Am Hafen kann man das Maritime Museum besuchen. Wer Maori-Kunst sehen möchte, findet in der Auckland Art Gallery schöne Werke. 

Strand

Der schönste Strand in der Nähe von Auckland ist der berühmte "Piha Beach" mit riesigen Felsen. Wer weiter Richtung Norden fährt kommt an kilomterlange Sandstrände.

 

 

Anzeigen