Im Gebiet des heutigen Delhi sind im Lauf der Zeit viele Städte gegründet und wieder zerstört worden. Delhi wird daher auch die Stadt der sieben Städte genannt. 
  
  
1200 v. Chr.Indraprastha wird als Hauptstadt der Pandava Könige angelegt. 
736Die Stadt Lal Kot wird von den Tomara-Rajputen in der Nähe des heutigen Qutb Minar im Süden von Delhi gegründet. 
1180Chauham erbaut die Stadt Quila Rai Pithora. 
1191Quila Rai Pithora wird von Muhammad von Ghor erobert. 
1206Das Sultanat von Delhi wird von Qutb-ud-Din-Aibak gegründet. Der ehemalige Sklave stieg durch Loyalität im Ghuridenreich auf und bekam die Verwaltung Nord-Indiens übertragen. Daher wird diese Epoche auch Sklavendynastie genannt.  
1321Die Residenz der Mogulen wird von Delhi nach Daulatabad in Maharashtra verlegt. 
1398Delhi wird von den Mongolen unter Timur Leng geplündert. 
1451Bahlul Khan Lodi gründet die Lodi-Dynastie in der Hauptstadt Delhi. Das Sultanat beherrschte weite Teile Nord-Indiens bis zu ihren Untergang im Jahr 1526.
1526Bei der Schlacht von Panipat wurde Sultan Ibrahim Lodi getötet. Seine Soldaten hatten keine Chance gegen die Mogul-Armee von Babur, die mit Feuerwaffen den Gegner vernichtend schlug. Diese Schlacht markiert den Beginn des Mogulreichs.
1530Humayun übernimmt nach dem Tod seines Vaters Babur die Herrschaft über das Mogul-Reich und kann dank besserer Kriegstechnik das Reich vergrößern.
1540Humayun wird von Sher Shah mehrfach besiegt und muss aus Indien fliehen.
1555Mit einer neuen Armee aus Persien kann Humayun Delhi zurückerobern. 
1638Der Mogul Shah Jahan verlegt seine Residenz von Agra nach Delhi. Die neue Stadt Shahjahanabad wurde dort errichtet, wo heute Alt-Delhi liegt. Die vorherigen Stadtgründungen lagen alle weiter im Süden. Das Rote Fort entsteht als Palastbezirk für Shah Jahan. 
1739Delhi wird von den Persern geplündert. 
1803Die Briten bezwingen das Mogulreich und besetzen Delhi. 
1820Die Einwohnerzahl von Delhi liegt bei ca. 100.000 Bewohnern. 
1857Aufstand gegen die Briten. 
1900Delhi zählt 200.000 Einwohner. 
1912Die Bauarbeiten an der Neuen Hauptstadt beginnen südlich von Old-Delhi nach den Plänen von Edwin Lutyens und Herbert Baker. 
1915"Mahatma Gandhi" kommt aus Südafrika zurück nach Indien und schließt sich dem "Indian National Congress" an, der die Unabhängigkeit von Großbritannien propagiert.
1931New Delhi wird Hauptstadt der britischen Kolonie Indien. 
1947Indien erkämpft sich unter der Führung von Mahatma Gandhi die Unabhängigkeit von Großbritannien. Die muslimischen Teile Pakistan und Bangladesch spalten sich ab. 
1948Mahatma Gandhi wird in Delhi von einem nationalistischen Hindu erschossen. 
1950Die Republik Indien mit Neu-Delhi als Hauptstadt wird gegründet, Nationalfeiertag ist der 26. Januar. 
1951Delhi zählt 1. Mio. Einwohner. 
1961Indien erobert das bis dahin zu Portugal gehörende Goa. Delhi wächst auf 2. Mio. Bewohner an. 
1950China besetzt Tibet und gliedert das Himalayaland in seine kommunistische Volksrepublik ein.
1965Zweiter Krieg gegen Pakistan, um die indische Provinz Kaschmir. Der Krieg endet ohne eine territoriale Veränderung.
1954Indien erkennt das besetzte Tibet als chinesisches Staatsgebiet an. Nehrus "Politik der friedlichen Koexistenz" mit seinen Nachbarländern wurde von diesen jedoch nicht beachtet.
1962China provoziert einen Grenzkrieg im Himalaya bei dem Indien unterlegen ist. Indien benötigt militärische Unterstützung der USA und Großbritanniens. Das blockfreie Indien rückt Richtung Westen. 
1985Die Einwohnerzahl von Delhi steigt auf über 6. Mio. 
2001Delhi überschreitet die 10. Millionen Einwohnergrenze. 
1998Indien demonstriert seine Nuklearwaffen in einer atomaren Testserie.
2000Die Bevölkerung Indiens steigt auf über 1 Milliarde an.
2002Der erste Abschnitt der U-Bahn von Delhi wird eröffnet. In Gujarat werden tausende Muslime von Hindu Nationalisten ermordet.
2008Bei einer Serie von Bombenanschlägen am 13.September sterben 30 Personen und über 100 werden verletzt. Moslem Rebellen übernehmen die Verantwortung für diese Tat. 
2010Zu den "Commonwealth Games" in Delhi wird das U-Bahnnetz ausgebaut.
2011Der Airport Express wird eröffnet. Die Metro-Linie verbindet den Indira Gandhi Flughafen mit dem Stadtzentrum.
2020In Delhi leben über 12 Millionen Menschen.

 

 

Anzeigen

Geschichte von Delhi

Delhi besteht aus zwei unterschiedlichen Städten, "Old-Delhi" ist die alte Hauptstadt der muslimischen Eroberer, die hier die zentrale des Mogul-Reichs erbauten. "New-Delhi" wurde als Hauptstadt der Britischen Kolonie Indien erschaffen. Beide Eroberer bauten eine Stadt nach ihren Prinzipien. Das Zentrum von Delhi besteht heute aus einer persischen und einer englischen Stadt.

 

Anzeigen