Vancouver Harbour

Der Hafen war die Keimzelle der Stadt und ist immer noch das Herz von Vancouver. Hier befindet sich das Canada Place, das Convention Center, das Harbour Center und die Waterfront Station. Hier legt auch die Fähre "Seabus" nach Lonsdale ab.

Totem Poles

Die Totem Poles der First Nation an der amerikanischen Westküste sind Stammesabzeichen, die weder religiös noch zum foltern von Gefangenen verwendet wurden. Sie stellen die Position der Familie in der Stammesgemeinschaft dar.  

Canada Place

Das Canada Place war der kanadische Pavillon der Expo 86. Der Architekt Eberhard Zeidler, entwarf das auffällige Messezentrum mit den weißen Segeldächern, an dem auch große Kreuzfahrtschiffe anlegen.

St. Andrew's Wesley Church

1889 wurde mit dem Bau der neu-gotischen Kathedrale begonnen, 1894 wurde sie fertiggestellt. 1971 stimmten die Mitglieder dem Verkauf an einen Investor zu, der hier ein Hochhaus errichten wollte. Um den Abriss zu verhindern wurde sie 1976 zum "Class A Heritage" ernannt.

Downtown Vancouver

Die bekanntesten Einkaufsstraßen im Zentrum von Vancouver, sind die Robson Street, die West Georgia Street und die Burrard Street. Im Business District von Downtown Vancouver stehen viele Hochhäuser, jedes Jahr wachsen neu Türme in den Himmel. In Downtown befinden sich auch die meisten Sehenswürdigkeiten von Vancouver.

Vancouver Skyline

In Down Town Vancouver stehen sehr viele Hochhäuser, die meisten sind Wohnhochhäuser. Auch der höchste Wolkenkratzer der Stadt, das 201 m hohe Living Shangri-La, ist ein Apartment Turm mit 62 Stockwerken. 

Steam Clock

Die Dampfuhr Steam Clock wurde 1977 hier aufgestellt und entstammt Plänen von 1870. Erbaut wurde sie vom kanadischen Uhrmacher Raymond Saunders. Sie gilt als erste dampfbetriebene Uhr der Welt. Jeweils zur vollen Stunden spielen die 5 Dampfpfeifen eine Melodie. Die Gegend um die Water Street ist auch als Gastown bekannt. Den Namen bekam das Hafenviertel vom umtriebigen Kneipenbesitzer Gassy Jack der hier, in den Anfängen der Stadt, eine legendäre Bar betrieb. 

Harbour Centre

Das Harbour Center entstand 1977 und wurde von WZMH Architects aus Toronto entworfen. Der 147 Meter hohe Büroturm wird von einer runden Aussichtsebene gekrönt, von der man den Hafen und bei schönem Wetter sogar Vancouver Island sehen kann.

Vancouver Central Library

Die Vancouver Central Library beschloss 1990 einen Neubau zu errichten. Der Architekten Mosche Safdie hat auch das Marina Bay Hotel in Singapur entworfen. 1995 wurde die neue Bibliothek eröffnet.  

Lions Gate Bridge

Die Brücke über den Burrard Inlet verbindet Vancouver mit North Vancouver. Offiziell heißt die Lion's Gate Brücke "First Narrows Bridge" und wurde 1938 eröffnet. Die Pylone der Hängebrücke sind 111 m hoch, die Länge der Brücke beträgt ca. 1500 Meter.

Nach oben

Seaplanes

Das Burrard Inlet dient den zahlreichen Wasserflugzeugen als Flughafen. Feste Flugrouten verbinden Vancouver mit Victoria, Vancouver Island und Whistler. 

Anzeigen

Reiseführer Vancouver

Vancouver entdecken

Vancouver landet in Städtevergleichen regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Vancouver gilt als eine der lebenswertesten Städte der Welt. Die etwas über 2 Millionen Einwohner der Region haben das Meer und die Berge direkt vor ihrer Haustür. Die traumhafte Lager der Stadt, zieht immer mehr Bewohner und Touristen an. Mit dem Auto ist man in wenigen Minuten in der kanadischen Wildnis. Die wilde Küstenlinie am Pazifik mit Regenwäldern und einsamen Buchten, kann man mit Wasserflugzeugen erkunden. Auch ein Ausflug nach Vancouver Island ist sehr zu empfehlen.

 

 

Anzeigen

Reisewetter Vancouver

Winter

Im Winter wird es richtig kalt und es gibt die meisten Niederschläge. Für Skifahren bieten die Rocky Mountains sehr gute Bedingungen. 

Frühjahr

Das Frühjahr ist ähnlich wie bei uns, es kann jedoch bis in den April schneien. Die Temperaturen liegen im April im Schnitt um die 15 °C tagsüber und ca. 5 °C in der Nacht. Das Wetter ist meist kühl und regnerisch.

Sommer

Der Sommer ist trocken mit Durchschnittstemperaturen von 24 °C am Tag und 12 °C in der Nacht. Viele Sonnenstunden machen die Monate Juli bis September zur besten Reisezeit.

Herbst

Im Herbst gibt es wieder viel Regen und die Temperaturen im Oktober sinken auf ähnliche Werte wie im April. Es gibt mehr Niederschlag als im Frühjahr, dafür bietet der Herbst aber auch eine sehr schöne Laubfärbung. 

 

 

Anzeigen