Seite wählen

Die Altstadt von Cottbus

Der “Altmarkt” ist der Marktplatz in der Altstadt von Cottbus. Auch wenn der Platz im Mittelalter entstand, sind fast alle Häuser neueren Datums. Die historischen Gebäude am “Altmarkt” wurden nach der Wende saniert und erstrahlen heute in neuem Glanz. Am “Altmark” befinden sich viele Cafes und Restaurants, im Sommer kann man auf dem schönen Platz in entspannter Atmosphäre speisen. Auf dem Altmarkt gibt es einen Brunnen und ein Modell der Cottbuser Altstadt. Vom Altmarkt führt die Spremberger Straße Richtung Süden.

Die Sprem

Die Spremberger Straße wird im Volksmund nur “Sprem” genannt. Die Fußgängerzone ist die Haupteinkaufsstraße in der Cottbuser Altstadt. Die “Sprem” verbindet den Spremberger Turm im Süden mit dem Altmarkt im Norden. Auf der Einkaufsstraße gibt es neben den üblichen Läden auch nette Geschäfte und Kaffeehäuser. Etwa in der Mitte der Fußgängerzone steht die Schlosskirche. Rund um die Kirche gibt es einen Platz mit Restaurants. Die Spremberger Straße ist nach der Stadt Spremberg benannt, die rund 20 Kilometer südlich von Cottbus liegt.

Anzeige