Geschichte:

Paul Kruger, leidenschaftliche Großwildjäger und Präsident der Republik Transvaal, stellte 1898 das Gebiet zwischen dem Sambie River und dem Crocodile River unter Schutz. Daraus entstand das Sambie Game Reserve. 1926 wurde das Sambie Game Reserve und das benachbarte Shingwedzi Game Reserve mit anderen Teilflächen zusammengeschlossen. Der Naturpark wurde 1927 eröffnet und nach Paul Kruger benannt. Der Kruger National Park grenzt an den Limpopo National Park in Mosambik und den Gonarezhou National Park in Simbabwe. Die drei Parks schlossen sich 2002 zum Limpopo Transfrontier Park zusammen. 

 

Anfahrt:

Der Kruger National Park liegt ca. 400-600 km von Johannesburg entfernt. Wer im Park übernachtet, sollte bei der Anreise auf die Öffnungszeiten der Gates (Tore) achten. Diese öffnen zwischen 5:00-6:00 am Morgen und schließen zwischen 17:00 und 18:30 Abends. Die Öffnungszeiten ändern sich je nach Jahreszeit. Die Geschwindigkeit im Park ist auf 50 km/h begrenzt. Tipp: Wer mit dem eigenen Auto fährt, sollte vor dem Park volltanken. Das Benzin ist im Park teurer und es gibt wenige Tankstellen.

Flugzeug:

Von Johannesburg und Kapstadt gibt es Flugverbindungen zum Mpumalanga Kruger International Airport (MKIA). Der Flughafen liegt nördlich von Nelspruit/Mbombela. Ein weiterer Flughafen ist der Kruger Park Gateway Airport in Phalaborwa.

Bus:

Busverbindungen gibt es von Johannesburg nach Nelspruit/Mbombela.  

 

Übernachten:

Wer im Kruger National Park übernachten möchte, kann über das South African National Parks Central Reservation Office Reservierungen vornehmen.

www.sanparks.org

 

Anzeigen

Anzeigen