Jardin Majorelle

Wenn ein Maler einen Garten erschafft, entsteht etwas Wunderbares. Jacques Majorelle verwandelte diesen Garten ab 1937 in ein Kunstwerk aus dem Grün der Pflanzen und dem Kobaltblau der Mauern. Das wunderbare Licht Marokkos und plätscherndes Wasser lassen ein kleines Paradies entstehen. Das Gebäude im Garten dient dem Berber Museum.

Störche

Störche sieht man in Marrakesch überall kreisen, am nächsten kommt man dem majestätischen Vogel im Palais el Badi, dort haben die Störche ihre Nester auf den Mauern errichtet.

 

Rue de Berrima

 

Palais Bahia

Eine grüne Oase in der trockenen Stadt ist der Garten des Palais Bahia. Schon vor dem Eingang stehen riesige Palmen und Bananen, im üppigen Innenhof finden sich neben kleinen Palmen auch Orangenbäume und kühle Brunnen. 

Riad

Die Riads sind die typischen Hofhäuser von Marrakesch, die schönsten werden als Hotel, Restaurant oder Luxuswohnung genutzt. Die Innenhöfe sind das Wohnzimmer der Marokkaner, sie sind immer schön gestaltet, entweder mit Brunnen oder als kleiner Garten. Als Tourist kommt man am besten in die Innenhöfe der Restaurants, hier kann man bei einer Tasse Minztee entspannen.

 

Karte Gärten in Marrakesch

Anzeigen

Reiseführer Marrakesch

Gärten in Marrakesch

Marrakesch liegt in einer fruchtbaren Ebene, die von trockener Landschaft umgeben ist. Die Stadt profitiert vom Atlasgebirge, das die Ebene mit kleinen Flüssen durchzieht. Trotzdem ist Wasser ein rares Gut, mit dem sorgsam umgegenagen werden muss. Ferienanlagen und Golfplätze verbrauen sehr viel Wasser, der Tourismus hat den Wassermangel noch verstärkt. Große Parks und Gärten sind daher eher selten, dafür gibt es in den traditionellen Hofhäusern "Riads" fast immer einen begrünten Innenhof mit Springbrunnen.

 

Anzeigen